DSE: "Zwei Männer ganz nackt" an den Bühnen der Stadt Gera

Produktionsmotiv Zwei Männer ganz nackt, Bühnen der Stadt Gera

 

Sébastien Thiérys spritzige Komödie Zwei Männer ganz nackt wird am 23. September an den Bühnen der Stadt Gera ihre deutschsprachige Erstaufführung feiern.

Alain Kramer ist irritiert, als er nachmittags splitternackt auf seinem Sofa aufwacht neben sich seinen Angestellten Nicolas Prioux vorfindet. Ebenfalls nackt. Eine Erklärung hat dieser aber nicht parat. Die beiden stellen alle möglichen Theorien auf, doch dann kommt Alains Frau Cathérine nach Hause. Der Schock ist verständlicherweise für beide Seiten groß. Eine glaubwürdige Erklärung ihrer Situation können die beiden nackten Männer jedoch nicht bieten. Cathérine zieht den einzigen, logischen Schluss: Ihr Mann ist schwul und hat sie betrogen. Verzweifelt versucht Alain mit allerlei absurden Einfällen, seine Frau vom Gegenteil zu überzeugen. Die temporeiche Komödie führt Homophobie ad absurdum und ist dabei voller Wortwitz und Situationskomik.

Regie führt Bernhard Stengele und es spielen: Bruno Beeke, Ulrich Milde, Christiane Nothofer, Öykü Oktay und Olav Kröger.

05.08.2016

Stücke zu dieser Nachricht:
Zwei Männer ganz nackt

Autoren zu dieser Nachricht:
Thiéry, Sébastien