19.10.2018

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre Anmeldedaten ein. Hilfe


Kennwort vergessen?

Hier können Sie sich für den Servicebereich von Felix Bloch Erben registrieren. Hilfe
Registrieren

Bestellung
Kataloge
Amateurtheater
Datenschutz

Rückblick: "Ein Stein fing Feuer" am Staatstheater Nürnberg

Szenenbild © Konrad Fersterer

 

"Wie das Staatstheater Nürnberg unter neuer Leitung begeistert" (BR): Mit einem Ionesco-Abend startete Jan Philipp Gloger am 27. September in seine Amtszeit als neuer Schauspieldirektor des Staatstheaters Nürnberg.

Eugène Ionescos Einakter Die kahle Sängerin und Die Unterrichtsstunde verdichtete er zusammen mit weiteren Texten zu einem "Potpourri von Zweikämpfen (...) turbulent, fantasievoll und dem Strampeln des frühen Ionesco herzlich verbunden" (Nachtkritik).

"Kann man mit absurdem Theater noch eine heute relevante, künstlerische Aussage treffen? Es geht, und es geht erstaunlich gut." (Süddeutsche Zeitung)

"Gloger inszeniert das Ganze wie eine Boulevardkomödie, modern und flott, die langsam Brüche bekommt. Schön, wie sich so auch eine Brücke zu zeitgenössischen Dramatikern wie Harold Pinter, Alan Ayckbourn oder Yasmina Reza bildet." (Nürnberger Zeitung)

"Fazit: Starke Einzelszenen, großartige Schauspieler, tolle Ausstattung." (Nürnberger Nachrichten)

25.09.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Die kahle Sängerin
Die Unterrichtsstunde
Die Unterrichtsstunde

Autoren zu dieser Nachricht:
Ionesco, Eugène