22.04.2018

Aktuelle Nachrichten

Esther Becker mit "Wildbestand" zum Heidelberger Stückemarkt 2018 eingeladen
Im Februar wurde Wildbestand oder Von einer, die auszog, eine Zukunft zu...

DE: "Extremophil" von Alexandra Badea am Prinz Regent Theater Bochum
Am Prinz Regent Theater Bochum findet in der Regie von Frank Weiß die...

Wieder bei FBE: "Hair", "La Cage aux folles" u. a.
Mit La Cage Aux Folles, Hair, Hello, Dolly! und Der kleine Horrorladen sind...

UA: "Jenseits der blauen Grenze" von Dorit Linke am Volkstheater Rostock
Das Volkstheater Rostock bringt Dorit Linkes Roman Jenseits der blauen Grenze...

DSE: "Runnin' Blue" von Anouk Saleming am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
Am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken inszeniert Luca Pauer Runnin'...

DSE: "Dreizehn Leben" von Fin Kennedy am Theater Lübeck
Am 5. April feiert das Theater Lübeck die Deutschsprachige Erstaufführung von...

DSE: "Schatten eines Jungen" von Arne Lygre am Deutschen Theater Göttingen
Am 6. April inszeniert Ingo Berk die deutschsprachige Erstaufführung von Arne...

UA: "Schirokko" von Renate Ahrens am Theater Schloss Maßbach
Die Uraufführung von Renate Ahrens' Stück Schirokko inszeniert Daniela...

Neu bei FBE: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle
Am 28. April ist die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Die...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Beate HeineHeine, Beate

Beate Heine wurde 1964 in Hamburg geboren. Sie studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Romanistik in Berlin. Anschließend arbeitete sie als Regiesassistentin und Dramaturgin unter anderem in Berlin, Hamburg und Paris, darüber hinaus ist sie als Journalistin in Berlin tätig. Derzeit ist sie Chefdramaturgin am Thalia Theater Hamburg.

 

Das Mädchen, das vom Himmel fiel

5D, 3H, 1 Dekoration

"Erinnern bedeutet immer auch lügen", so ein Bonmot des amerikanischen Schriftstellers William Maxwell. Lügen helfen auch, die Schmerzen der Vergangenheit zu verdecken. Da dies aber nicht immer vollständig gelingt, muss schonungslos in der Erinnerung gekramt werden, um zur Erlösung zu gelangen.

Diesen Weg beschreiten fünf Überlebende von Flugzeugabstürzen. Ihr alles in Frage stellendes Ereignis haben sie nicht verarbeitet. Hoch oben in einem Gebirgshotel beginnen sie nun ihre Recherche, um zu den Gründen für ihr absurdes Überleben zu gelangen. Doch je tiefer sie in das Gewesene eintauchen, desto stärker simulieren sie ihre Absturzsituation. Plötzlich sind alle wieder im Zustand der Katastrophe. Nur ein kleines Mädchen, Cosima, betrachtet schweigend das ausbrechende Chaos, denn sie trägt ein unglaubliches Geheimnis in sich.