19.01.2018

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Alice
23.11.2017, München, Metropol Theater

Alles Schwindel
17.12.2017, Berlin, Maxim Gorki Theater

Die Zertrennlichen
26.11.2017, Frankfurt am Main, Schauspiel Frankfurt

Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben
27.09.2017, Mannheim, Nationaltheater

Freiheit
21.09.2017, Wien, New Space Company / Blumenhof

Nichts von mir
22.09.2017, Berlin, Berliner Ensemble

Superhero
16.10.2014, Wiesbaden, Hessisches Staatstheater

Träume werden Wirklichkeit
15.05.2014, Dresden, Staatsschauspiel

Der Besuch der alten Dame
17.04.2014, Berlin, Deutsches Theater


 

Leo

(Léo)
Stück von Patrick Lunant
Deutsch von Miriam Kloss
2D, 1H

Es gibt in "Leo" zwei Hauptpersonen, Leo und Françoise, seine Mutter, die überraschend bei ihrem Sohn aufkreuzt, den sie seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Und dieses Mal wird sie gezwungen, eine Realität zu akzeptieren, die zu akzeptieren sie sich bisher gerweigert hat: die Liebe Leos zu Männern.
Das Stück ist kein Text über die Homosexualität, sondern es beschreibt den Schock, den sie bei den Angehörigen auslöst, über die Unmöglichkeit der Kommunikation, die zwischen einer Mutter und ihrem homosexuellen Sohn bestehen kann.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch