21.02.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Zimmer mit Frühstück

(Petit déjeuner compris)
Deutsch von Manfred Langner
3D, 3H
frei zur DSE

Hauptperson dieser spitzigen Komödie ist ein Hotelzimmer. Dieses banale, anonyme Hotelzimmer wird zu einem Ort, an dem in einem bunten Reigen die verschiedensten Paare - verheiratet oder nicht verheiratet - aufkreuzen, ohne sich aber jemals zu begegnen. Sie kommen mit ihrem Gepäck und leben dann für eine Nacht eine schöne, komische, eine miese, eine traurige oder eine fröhliche Geschichte. So, wie im richtigen Leben.
Mit bewundernswerter Leichtigkeit und Intelligenz gestaltet die Autorin diesen sehr oft komischen, manchmal traurigen, manchmal berührenden Reigen menschlicher Schwächen, der weit mehr ist als eine Abfolge von Sketchen, wie man vielleicht vermuten könnte.
Eine höchst reizvolle Aufgabe für 6 wandlungsfähige Schauspieler, die in 22 verschiedenen Rollen brillieren können.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch