20.08.2018

Anschrift
Mitarbeiter
Verlagsleitung
Dramaturgie und Lizenzen

Boris Priebe
Leitung Musiktheater
priebe@felix-bloch-erben.de

Bastian Häfner
Leitung Schauspiel
haefner@felix-bloch-erben.de

Sara Engelmann
Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater
engelmann@felix-bloch-erben.de

Gesine Pagels
Schauspiel, Medien / stellvertretende Verlagsleiterin
pagels@felix-bloch-erben.de

Theresa Sondermann
Schauspiel, Marketing
sondermann@felix-bloch-erben.de

Anna-Sophie Weser
Schauspiel / Theaterverlag Desch
weser@felix-bloch-erben.de

Stefanie Sudik
Referentin der Leitung Musiktheater
sudik@felix-bloch-erben.de

Tanja Richter
Assistenz Lizenzen Medien und Tournee
richter@felix-bloch-erben.de

Jonas Schönfeldt
Assistenz Dramaturgie, Marketing
schoenfeldt@felix-bloch-erben.de

Gabriela Bellack
Bereich Lizenzen
bellack@felix-bloch-erben.de

Michaela Heberer
Bereich Vertragswesen
heberer@felix-bloch-erben.de

Agentur & Management
Amateurtheater- und Laienspielgruppen
Buchhaltung
Sekretariat
Material-Leih-Abteilung
Einsendung von Manuskripten
Verlagsgeschichte
Impressum
 

Der Misogyn

Bearbeitet und mit Liedern versehen von Rainer Kohlmayer
3D, 4H

VALERS Freundin HILARIA konnt als "LELIO" zu Besuch ins Haus WUMSHÄTERs, der drei ruinöse Ehen hinter sich hat und seinen geliebten Sohn vor dem weiblichen Geschlecht schützen will, und gewinnt in Männerkleidung Vertrauen und Sympathie des Alten. Auch LAURA verliebt sich zum Entsetzen ihres Bruders in den charmanten jungen "Herrn LELIO". Wenn HILARIA sich outet - was geschieht dann mit LAURA - mit LAURAs Liebhaber LEANDER - mit WUMSHÄTER? Im Hintergrund agieren auch die burschikose Dienerin LISETTE und der zwielichtige Advokat SOLBIST.
Die Bearbeitung von Rainer Kohlmayer hat das Stück gestrafft, die Charaktere markanter gezeichnet, die ökonomische Motivierung des Stückes verstärkt. Das Stück mischt Typenkomödie und Psychodrama - und würzt das Ganze mit einer Prise Kabarett. Lieder wie "Manchmal möcht' ich schon ein Mann sein" oder "War dieser liebe Softie also wirklich eine Frau?" oder Solbists Lied von der totalen Überwachung zeigen, wie aktuell die Thematik dieses nahezu unbekannten Stücks von Lessing auch heute noch ist. Es ist ein Stück für junge Leute.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch