Aktuelle Nachrichten

Ausgewählt: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinnerstücke der...

Neu bei FBE: "Peter Pan" von CocoRosie & Robert Wilson
Robert Wilson und das amerikanisch-französische Freak-Folk-Duo CocoRosie...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...

UA: "Die Bademattenrepublik" am JES
Am 1. Dezember war die Uraufführung von Die Bademattenrepublik nach dem...

DSE: Nina Segals "Nachts (bevor die Sonne aufgeht)" in Mainz
Am 14. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Nina Segals Stück...

Neu bei Desch: "Die Weinprobe" von Ivan Calbérac
Steve ist nicht nur ein vorbestrafter Gauner, sondern entpuppt sich durch...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Theater Osnabrück
Am 7. Dezember hat die Inszenierung von Philipp Löhles Stück Die Mitwisser...

SE: Chris D’Arienzos "Rock of Ages" in Emmenbrücke
Am 14. Dezember ist am Le Théâtre in Emmenbrücke die Schweizer Erstaufführung...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Play Plautus

Posse mit Gesang und Tanz von Rolf Wilken
aus den Komödien des Plautus
6D, 10H

Plautus, der die griechischen Komödien dem derberen Geschmack der Römer anpasste, nicht zuletzt durch die Einfügung von Songs (Cantica), gilt als "Vater der Komödie". Seine dramaturgischen Grundmuster haben sich bis zum amerikanischen Musical durch die Theatergeschichte fortgeerbt, Plautus ist der meistgeplünderte Autor der Antike. ImOriginal gespielt wird er freilich selten.
"Play Plautus" ist eine Hommage Rolf Wilkens an Plautus. Es enthält im Konzentrat das beste aus dessen 21 Komödien. Das Personal ist das typische Personal das in all seinen Komödien wiederkehrt, die Intrigen sind verschiedenen seiner Stücke entnommen, der berühmte schlagfertige Witz seiner Dialoge gibt durchweg das Original wieder. Plautus geißelt in seinen Stücken die Lebensverhältnisse der begüterten Bürger. Das ist unverbraucht aktuell: "Unser Gewissen ist uner Interesse", heißt ein Liedrefrain.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch