16.07.2018

Aktuelle Nachrichten

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Signal zum Mord

(Signpost To Murder)
Thriller in drei Akten
Deutsch von Fred Denger
1D, 6H

Der Schauspieler Roy Collier ist aus einem Heim für kriminelle Geisteskranke geflohen. Er wird des Mordes an seiner Frau verdächtigt. Im Vertrauen auf die Gültigkeit der 28-Tage-Frist, nach der ein entflohener "Geisteskranker" nicht mehr verfolgt werden darf, dringt er in das Haus von Sally Thomas ein, die er durch Erzählungen seines Wärters Reg kennt und deren Mann gerade auf Geschäftsreise ist. Er bedroht Sally mit einer Pistole, die er seinem Wärter gestohlen hat. Er will sich 28 Tage bei Sally verbergen, er vereitelt ihre Fluchtversuche, und schließlich scheint Sally an diesem Abenteuer sogar Gefallen zu finden.

Während der Nacht glaubt Roy, die Leiche von Sallys Mann im Bad vorzufinden, und zwar in der gleichen Position, wie er seinerzeit seine Frau vorgefunden hat. Er wird vor Schreck ohnmächtig. Als er wieder zu sich kommt, behauptet Sally, dies seien nur Halluzinationen gewesen. Roy wird jedoch das Gefühl nicht los, dass Sally ihren Mann getötet hat.

Am Morgen des 28. Tages findet man Roy und will ihn wiederum als Mörder verhaften, da man inzwischen Sallys Mann tot im Wald aufgefunden hat. Der Leiter des Heimes ist jedoch inzwischen hinter den raffinierten Plan gekommen...