26.04.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle
Am 28. April ist die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Die...

Esther Becker mit "Wildbestand" zum Heidelberger Stückemarkt 2018 eingeladen
Im Februar wurde Wildbestand oder Von einer, die auszog, eine Zukunft zu...

DE: "Extremophil" von Alexandra Badea am Prinz Regent Theater Bochum
Am Prinz Regent Theater Bochum findet in der Regie von Frank Weiß die...

Wieder bei FBE: "Hair", "La Cage aux folles" u. a.
Mit La Cage Aux Folles, Hair, Hello, Dolly! und Der kleine Horrorladen sind...

UA: "Jenseits der blauen Grenze" von Dorit Linke am Volkstheater Rostock
Das Volkstheater Rostock bringt Dorit Linkes Roman Jenseits der blauen Grenze...

DSE: "Runnin' Blue" von Anouk Saleming am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
Am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken inszeniert Luca Pauer Runnin'...

DSE: "Dreizehn Leben" von Fin Kennedy am Theater Lübeck
Am 5. April feiert das Theater Lübeck die Deutschsprachige Erstaufführung von...

DSE: "Schatten eines Jungen" von Arne Lygre am Deutschen Theater Göttingen
Am 6. April inszeniert Ingo Berk die deutschsprachige Erstaufführung von Arne...

UA: "Schirokko" von Renate Ahrens am Theater Schloss Maßbach
Die Uraufführung von Renate Ahrens' Stück Schirokko inszeniert Daniela...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Signal zum Mord

(Signpost To Murder)
Thriller in drei Akten
Deutsch von Fred Denger
1D, 6H

Der Schauspieler Roy Collier ist aus einem Heim für kriminelle Geisteskranke geflohen. Er wird des Mordes an seiner Frau verdächtigt. Im Vertrauen auf die Gültigkeit der 28-Tage-Frist, nach der ein entflohener "Geisteskranker" nicht mehr verfolgt werden darf, dringt er in das Haus von Sally Thomas ein, die er durch Erzählungen seines Wärters Reg kennt und deren Mann gerade auf Geschäftsreise ist. Er bedroht Sally mit einer Pistole, die er seinem Wärter gestohlen hat. Er will sich 28 Tage bei Sally verbergen, er vereitelt ihre Fluchtversuche, und schließlich scheint Sally an diesem Abenteuer sogar Gefallen zu finden.

Während der Nacht glaubt Roy, die Leiche von Sallys Mann im Bad vorzufinden, und zwar in der gleichen Position, wie er seinerzeit seine Frau vorgefunden hat. Er wird vor Schreck ohnmächtig. Als er wieder zu sich kommt, behauptet Sally, dies seien nur Halluzinationen gewesen. Roy wird jedoch das Gefühl nicht los, dass Sally ihren Mann getötet hat.

Am Morgen des 28. Tages findet man Roy und will ihn wiederum als Mörder verhaften, da man inzwischen Sallys Mann tot im Wald aufgefunden hat. Der Leiter des Heimes ist jedoch inzwischen hinter den raffinierten Plan gekommen...