19.02.2018

Aktuelle Nachrichten

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Stefan VögelVögel, Stefan

Stefan Vögel ist 1969 in Bludenz geboren und in Gurtis, einem 200-Seelen-Dorf in den Vorarlberger Alpen aufgewachsen. Er studierte erst Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich (1988-1993), bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seit 1993 ist Stefan Vögel als freischaffender Autor und Schauspieler tätig. Er lebt derzeit in Feldkirch, zahlreiche Auslandsaufenthalte führen ihn jedoch immer wieder nach New York, London und zuletzt nach Barcelona. Erste Erfolge feierte Stefan Vögel mit seinem Mundart-Kabarett "Grüß Gott in Vorarlberg", das in mehreren Fortsetzungen zu einem der erfolgreichsten Vorarlberger Bühnenstücke wurde und in der Folge mit "Schaffa, schaffa, Hüsle baua" in mehr als 120 Aufführungen über 60.000 Besucher in die Theater lockte.

"Vögel ist ein Sprachtalent der Spitzenklasse, der nicht nur mit den schillernden Farben des Dialekts jongliert, sondern auch Bödele-Dütsch, Amerikanismen und hochsprachliche Gemeinplätze souverän und pointenreich präsentiert. ... Ja, selten so gelacht in Vorarlberg - wer in der Premiere wollte mir nicht beipflichten?" (Vorarlberger Nachrichten, 8. April 1995).

Darüber hat sich Stefan Vögel auch als Buch-, Theaterstück- und Drehbuch-Autor einen Namen gemacht. Zuletzt war Stefan Vögel als Schauspieler u. a. neben Walo Lüönd in der skurrilen Alpen-Komödie des Schweizer Autors Markus Köbeli im Theater am Kirchplatz (FL) zu sehen.

Bücher

GRÜSS GOTT IN VORARLBERG, 1991
HABE DIE EHRE – ÖSTERREICHISCH VON A BIS Z, 1995

Drehbuch

FRANZISKAS WOCHE, 1999
DER SCHNÜFFLER, 2000

Kabarettprogramme

„Grüß Gott in Vorarlberg I“, 1991
„Grüß Gott in Vorarlberg II“, 1992
„Grüß Gott in Vorarlberg III“, 1995
„Schaffa, schaffa, Hüsle baua...“, 1996
„Doris & Egon go New York”, 1997
„Grüß Gott in Vorarlberg IV”, 2000


Weitere Informationen zu Stefan Vögel