23.10.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei DESCH: "Ramses II." von Sébastien Thiéry
Elisabeth und Jean erwarten den Besuch ihrer Tochter Benedicte und ihres...

Premiere: "Hunger. Peer Gynt" nach Knut Hamsun und Henrik Ibsen am Deutschen Theater Berlin
Knut Hamsun ist einer der interessantesten, aber auch umstrittensten...

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...

"Großes Kino" und "Pointenfeuerwerk" - UA von Axel Ranischs "Nackt über Berlin"
Die Uraufführung von Axel Ranischs Roman Nackt über Berlin war am 16....

Neu bei FBE: "Serverland" von Josefine Rieks
Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher...

DSE: "Alles was Sie wollen" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière am Deutschen Theater in Göttingen
Am 11. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Alles was Sie...

DSE: "Präsidenten-Suite" am Renaissance-Theater Berlin
Am 7. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von John T. Binkleys...

UA: "Wer ist Walter" von Ariane Koch am Theater Bonn
Am 5. Oktober wird Ariane Kochs Stück Wer ist Walter am Theater Bonn in der...

Ehrung für Volker Ludwig und Birger Heymann in Südkorea
In Seoul gab es für Volker Ludwig und Birger Heymann vor kurzem eine...

Neu bei FBE: "Jasper in Deadland" von Ryan Scott Oliver und Hunter Foster
Der 16-jährige Jasper liebt Agnes. Aber nach der entscheidenden ersten...

Premiere: "Frau Luna" am Stadttheater Ingolstadt
Am Stadttheater Ingolstadt ist am 20. Oktober die Premiere von Paul Linckes...

Premiere: "Kiss Me, Kate" an der Oper Graz
Am 20. Oktober hat Kiss Me, Kate von Cole Porter, Samuel Spewack und Bella...

Rückblick: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek uraufgeführt
Am 19. September war die Uraufführung von Effi von Oliver Schmaering und Kay...

Rückblick: "Ein Stein fing Feuer" am Staatstheater Nürnberg
"Wie das Staatstheater Nürnberg unter neuer Leitung begeistert" (BR): Mit...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Ben HechtHecht, Ben

Ben Hecht wurde am 28. Februar 1894 in New York geboren und arbeitete in den zwanziger Jahren zunächst als Journalist für verschiedene Zeitungen in Chicago - immer auf der Suche nach der Extrablatt-Geschichte. Er konnte nicht nur glänzend berichten, sondern auch spannend erzählen.

Hecht schrieb neben zahlreichen Kurzgeschichten, Romanen und Theaterstücken auch viele Filmdrehbücher, darunter z.B. "Notorius" für Alfred Hitchcock. Er galt lange Zeit für Hollywood als der Drehbuchschreiber schlechthin, der für fast alle namhaften Regisseure Ideen, Plots und Dialoge lieferte, wodurch er gern auch "Shakespeare von Hollywood" genannt wurde. So war er auch einer der vielen Autoren, die an der Drehbuchfassung von "Vom Winde verweht" (Gone With the Wind) mitschrieben.

1928 schrieb Ben Hecht zusammen mit Charles McArthur das Theaterstück Reporter (The Front Page). Darin verarbeitete Hecht seine Erlebnisse und hielt der Presse gleichzeitig einen nicht eben schmeichelhaften Spiegel vor. Reporter gilt bis heute als eine der bissigsten und unverhohlensten Schilderungen des Sensationsjournalismus. Zusammen mit Charles MacArthur gründete Hecht Anfang der Dreißiger Jahre eine eigene Filmproduktionsgesellschaft. Reporter wurde bis heute dreimal verfilmt. In der bekanntesten und erfolgreichsten Version mit dem deutschen Titel "Extrablatt" spielten die Erzkomödianten Walter Matthau und Jack Lemmon die Hauptrollen.

Ben Hecht starb im Alter von 70 Jahren am 18. April 1964 in New York.

 

Letzte Nachricht
Ein Stück
In der Neufassung von Jacques Deval
Deutsch von Viola Recklies
3D, 15H, Nebendarsteller

Reporter
Ein Stück in drei Akten
Für die deutsche Bühne bearbeitet von Rudolph Lothar
5D, 18H