21.11.2018

Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Rheinische Rebellen" am Schauspiel Köln
Am 23. November feiert das Schauspiel Köln die Premiere von Rheinische...

UA: "Nicobobinus oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen" am Theater der Jungen Welt, Leipzig
Am 17.11.2018 kommt Katrin Langes Stück Nicobobinus nach dem Roman von Terry...

"Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Deutschen Schauspielhaus Hamburg
Falk Richter inszeniert David Bowies und Enda Walshs Musical Lazarus am...

DSE: "Ein Amerikaner in Paris" am Landestheater Linz
Am 25. November findet am Landestheater Linz die Deutschsprachige...

Neu bei DESCH: "Zwei Lügen, eine Wahrheit" von Sébastien Blanc und Nicolas Poiret
Am Abend des 27. Hochzeitstages macht Philippe den großen Fehler, seiner Frau...

Neu bei FBE: "Siri und die Eismeerpriaten" von Frida Nilsson
"Weißhaupt hat meine Schwester geraubt! Wir müssen sie zurückholen!" Aber...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...

UA: "Scham" am Theater Oberhausen
Am 30.11. wird Scham von Claudia Tondl am Theater Oberhausen uraufgeführt....

UA: "Die Verschwörerin" am Theater Basel
Joël Lászlós neues Stück Die Verschwörerin kommt am 2. November am Theater...

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Der Prozess Mary Dugan

(The Trial Of Mary Dugan)
Ein Stück in drei Akten
Für die deutsche Bühne bearbeitet von Rudolph Lothar
6D, 10H, Nebendarsteller

Die 30-jährige Tänzerin Mary Dugan ist des Mordes an dem vermögenden Edgar Rice angeklagt. Ihrem Bruder gelingt es, die Sache selbst vor Gericht zu bringen, anstelle des Verteidigers West. Es stellt sich heraus, dass Mary mehrere Verhältnisse mit wohlhabenden Männern hatte, vor allem mit der Absicht, Geld für Ausbildung und Studium des Bruders aufzutreiben. Dieser erfährt erst jetzt von der Herkunft seiner Studiengelder. Mit Edgar Rice hatte sie ebenfalls ein Verhältnis.

Ihre Glaubwürdigkeit wird erschüttert, als sie gesteht, dass Rice sich ihretwegen von seiner Frau trennen und sie zur Erbin seines Vermögens machen wollte. Ihr Bruder klärt jedoch auf, dass Rice von einem Linkshänder erstochen wurde, dass Frau Rice einen Geliebten hatte, dass es sich dabei um den Rechtsanwalt West handelt und dass dieser der Täter ist. Mary wird freigesprochen.