15.11.2018

Aktuelle Nachrichten

UA: "Nicobobinus oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen" am Theater der Jungen Welt, Leipzig
Am 17.11.2018 kommt Katrin Langes Stück Nicobobinus nach dem Roman von Terry...

Neu bei DESCH: "Zwei Lügen, eine Wahrheit" von Sébastien Blanc und Nicolas Poiret
Am Abend des 27. Hochzeitstages macht Philippe den großen Fehler, seiner Frau...

Rückblick: "Hunger. Peer Gynt" am Deutschen Theater
Am 19. Oktober war die Premiere von Sebastian Hartmanns Inszenierung "Hunger....

Neu bei FBE: "Siri und die Eismeerpriaten" von Frida Nilsson
"Weißhaupt hat meine Schwester geraubt! Wir müssen sie zurückholen!" Aber...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...

Premiere: "Die Jüdin von Toledo" am Schauspielhaus Bochum
Mit der Premiere von Die Jüdin von Toledo in der Bühnenfassung von Koen...

Neu bei FBE: "Du springst, ich falle" von Maryam Madjidi
In ihrem viel diskutierten, autobiografischen Debüt erzählt Maryam Madjidi...

Neu bei FBE: "Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund
Lennard kann sich nie entscheiden. Aber zumindest eine Sache hat er...

Premiere: "Little Voice" am Theater Paderborn
Am Theater Paderborn inszeniert Katharina Kreuzhage Little Voice von Jim...

UA: "Scham" am Theater Oberhausen
Am 30.11. wird Scham von Claudia Tondl am Theater Oberhausen uraufgeführt....

UA: "Adel verpflichtet" am Ernst Deutsch Theater in Hamburg
Am 29. November ist Uraufführung von Dogberry&Probsteins mörderisch schwarzer...

DSE: "Ein Amerikaner in Paris" am Landestheater Linz
Am 25. November findet am Landestheater Linz die Deutschsprachige...

"Mamma Macchiato" von Tom van Hasselt am Kammertheater Karlsruhe
Ein bisschen Prenzlauer Berg ist überall – so auch in Karlsruhe, wo am 23....

Premiere: "Rheinische Rebellen" am Schauspiel Köln
Am 23. November feiert das Schauspiel Köln die Premiere von Rheinische...

"Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Deutschen Schauspielhaus Hamburg
Falk Richter inszeniert David Bowies und Enda Walshs Musical Lazarus am...

UA: "Die Verschwörerin" am Theater Basel
Joël Lászlós neues Stück Die Verschwörerin kommt am 2. November am Theater...

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Ken DavenportDavenport, Ken

Ken Davenport wurde kürzlich von der New York Times als der "P. T. Barnum des Off-Broadway" gefeiert. Er gilt als einer der innovativsten zeitgenössischen Theaterproduzenten und betreibt derzeit drei Shows Off-Broadway: "Altar Boyz", "The Awesome 80s Prom" und Mein erstes Mal. Er produzierte außerdem die Broadway Stücke "13", "Speed The Plow", "You're Welcome America" sowie "Blithe Spirit". Sie sind in über 25 Ländern, darunter Deutschland, Mexiko, Frankreich und Korea, zu sehen.

Vor seiner Karriere als Produzent war er als Company Manager und General Manager für viele Broadway Produktionen und Touren wie u. a. Gypsy, "Thoroughly Modern Millie", "Chicago", "Jekyll & Hyde", "Cinderella", "Ragtime", "Showboat" und "Candide" tätig.

Derzeit beschäftigt sich Ken Davenport mit einer Musicalbearbeitung des Romans und Films "Somewhere In Time" und dreht einen Dokumentarfilm über eine der besten vertraglich noch ungebundenen Rock Bands der USA: Red Wanting Blue.


Weitere Informationen zu Ken Davenport

 

Mein erstes Mal

(My First Time)
von Ken Davenport
und Leuten wie du und ich
Deutsch von Michael Raab
2D, 2H
UA: 28.07.2007, New World Stages New York
DSE: 08.06.2011, 3raum - Anatomietheater Wien

Sex, fünf, vier, drei, zwei, eins! Ken Davenports Off-Broadway-Hit Mein erstes Mal ist da, der mit wahrhaftig erlebten Geschichten intime Premieren nackter Körper entlarvt. Als etwas  Außergewöhnliches angekündigt, sind sie nicht selten ein Flop: „Mein erstes Mal“ als Akt zwischen wunderschön, aufregend, unbeschreiblich und peinlich, absurd, schmerzhaft, ungewollt und weniger süß.

Anregung zu dem Stück fand Davenport durch die Website www.MYFIRSTTIME.com. 1996 von Peter Foldy und Craig Stuart gegründet, haben im Laufe der Jahre dort tausende Menschen ihr ganz persönliches Erlebnis geschildert – von falschen Erwartungen, emotionalen und körperlichen Niederlagen, romantischen Hochgefühlen, fantasievollen Begegnungen bis hin zur gewaltsamen Entjungferung. Vier Darsteller wühlen sich durch die Betten fremder Geschichten, die auf der Website zu finden sind.

Gut zu wissen: Nach dem ersten Mal ist vor dem nächsten Mal…



Hinweis: Für dieses Werk können an Amateurtheater leider keine Aufführungsrechte vergeben werden.