Aktuelle Nachrichten

"Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder am Vorarlberger Landestheater
Am 24. Mai hat Der Flüchtling von Fritz Hochwälder am Vorarlberger...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Hörspiel des Monats: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

Premiere: "Geliebter Jacques ... (Offenbachiade)" am Fritz Rémond Theater
Pünktlich zum 200. Geburtstag des Komponisten Jacques Offenbach ist am 9. Mai...

Neu: "Drachenläufer" von Matthew Spangler nach Khaled Hosseini
Kabul Mitte der 70er Jahre. Amir und Hassan wachsen auf wie Brüder. Bis zu...

DSE: "Ich verschwinde" von Arne Lygre am Theater Konstanz
Am 4. Mai ist die deutschsprachige Erstaufführung von Arne Lygres Stück Ich...

Neu: "Adieu Monsieur Haffmann" von Jean-Philippe Daguerre
Ein dichtes Kammerspiel um Anstand, Vertrauen und Verrat im Paris des Jahres...

"Hedwig and the Angry Inch" von Stephen Trask und John Cameron Mitchell am Badischen Staatstheater
Am 12. Mai findet die Premiere von Stephen Trasks und John Cameron Mitchells...

Rückblick: "Die Verlobung in St. Domingo - Ein Widerspruch" von Necati Öziri am Schauspielhaus Zürich
Am 4. April war die Uraufführung von Necati Öziris Kleist-Überschreibung Die...

Neu bei Desch: "Das Bärtchen" von Sacha Judaszko und Fabrice Donnio
Dem schüchternen und unauffälligen Sylvain passiert ein unglaubliches...

Rückblick: "Der Hase mit den Bernsteinaugen" (Zaufke / Mason / de Waal) am Landestheater Linz
Am 6. April wurde das Musical Der Hase mit den Bernsteinaugen nach dem Roman...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Brasch, Peter

Peter Brasch wird am 18.09.1955 in Cottbus geboren. Er wächst in Karl-Marx-Stadt auf und macht dort das Abitur. Nach zweijährigem Germanistikstudium in Leipzig wird er 1976 exmatrikuliert und schlägt sich als Packer und Buchhändler durch. 1978 geht er nach Berlin und arbeitet als Kleindarsteller und Regieassistent beim Rundfunk der DDR. Zwischen 1980 und 1986 lebt er als freier Autor und Regisseur in Berlin. Von 1986 - 1989 ist er fester Regisseur und Dramaturg der Kinderhörspielabteilung des DDR Rundfunks. Ab 1990 Arbeit an verschiedenen Theatern und Institutionen. Er ist unter anderem Mitbegründer der Kulturinitiative Förderband. 1991 erscheint das Buch "Rückblenden an morgen. Prosa, Gedichte, Stücke" beim Aufbau Verlag. 1992 ist er ein Jahr lang Hausautor der Berliner Volksbühne. Immer wieder Theaterarbeit mit Berliner Kindern. 1993 bekommt er ein Arbeitsstipendium des British Council in Großbritanien, 1995 ein Stipendium der Sozialen Künstlerförderung, 1997 ein Stipendium der Stiftung Kulturfond. 1998 ist er Stadtschreiber von Rheinsberg. In diesem Jahr bekommt er auch ein Auslandsstipendium für Portugal. 1999 erscheint sein Roman "Schön Hausen" beim Eulenspiegelverlag. 2000 ist Peter Brasch freier Dozent für Verslehre und Rhetorik am Institut für Schauspielregie der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Er schreibt Prosa, Lyrik, Essays, Dramatik, Hörspiele. Er ist Übersetzer, Nachdichter, Erzähler, streitbarer Publizist. In den letzten Jahren seines Lebens entdeckt er die Malerei und Illustration für sich. Am 28. Juni 2001 stirbt Peter Brasch mit fünfundvierzig Jahren. (henschel Schauspiel)


Weitere Informationen zu Peter Brasch