Aktuelle Nachrichten

Ausgewählt: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinnerstücke der...

Neu bei FBE: "Peter Pan" von CocoRosie & Robert Wilson
Robert Wilson und das amerikanisch-französische Freak-Folk-Duo CocoRosie...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...

UA: "Die Bademattenrepublik" am JES
Am 1. Dezember war die Uraufführung von Die Bademattenrepublik nach dem...

DSE: Nina Segals "Nachts (bevor die Sonne aufgeht)" in Mainz
Am 14. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Nina Segals Stück...

Neu bei Desch: "Die Weinprobe" von Ivan Calbérac
Steve ist nicht nur ein vorbestrafter Gauner, sondern entpuppt sich durch...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Theater Osnabrück
Am 7. Dezember hat die Inszenierung von Philipp Löhles Stück Die Mitwisser...

SE: Chris D’Arienzos "Rock of Ages" in Emmenbrücke
Am 14. Dezember ist am Le Théâtre in Emmenbrücke die Schweizer Erstaufführung...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Der blonde Fetzen

1D, 1H

Die Schauspielerin und Dichterin Emmy Hennings war eine der schillerndsten und faszinierendsten Gestalten der Schwabinger Bohème zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Erich Mühsam. Johannes R. Becher, Georg Heym, Ferdinand Hardekopf und viele mehr hat sie inspiriert und geliebt. Das Stück konzentriert sich auf die Jahre 1913 bis 1916. Da trat Hennings regelmäßig im "Simplicissimus" auf, hatte bereits erste dichterische Erfolge. Dort lernte sie auch ihren späteren Mann, Hugo Ball, kennen. 1915 emigrieren sie gemeinsam in die Schweiz. Höhepunkt dieser Züricher Zeit ist die Erfindung des Dadaismus.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch