Aktuelle Nachrichten

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Hörspiel des Monats: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

Premiere: "Geliebter Jacques ... (Offenbachiade)" am Fritz Rémond Theater
Pünktlich zum 200. Geburtstag des Komponisten Jacques Offenbach ist am 9. Mai...

Neu: "Drachenläufer" von Matthew Spangler nach Khaled Hosseini
Kabul Mitte der 70er Jahre. Amir und Hassan wachsen auf wie Brüder. Bis zu...

DSE: "Ich verschwinde" von Arne Lygre am Theater Konstanz
Am 4. Mai ist die deutschsprachige Erstaufführung von Arne Lygres Stück Ich...

Neu: "Adieu Monsieur Haffmann" von Jean-Philippe Daguerre
Ein dichtes Kammerspiel um Anstand, Vertrauen und Verrat im Paris des Jahres...

"Hedwig and the Angry Inch" von Stephen Trask und John Cameron Mitchell am Badischen Staatstheater
Am 12. Mai findet die Premiere von Stephen Trasks und John Cameron Mitchells...

Rückblick: "Die Verlobung in St. Domingo - Ein Widerspruch" von Necati Öziri am Schauspielhaus Zürich
Am 4. April war die Uraufführung von Necati Öziris Kleist-Überschreibung Die...

Neu bei Desch: "Das Bärtchen" von Sacha Judaszko und Fabrice Donnio
Dem schüchternen und unauffälligen Sylvain passiert ein unglaubliches...

"Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder am Vorarlberger Landestheater
Am 24. Mai hat Der Flüchtling von Fritz Hochwälder am Vorarlberger...

Rückblick: "Der Hase mit den Bernsteinaugen" (Zaufke / Mason / de Waal) am Landestheater Linz
Am 6. April wurde das Musical Der Hase mit den Bernsteinaugen nach dem Roman...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

In Sachen Riche gegen Riche

Deutsch von Paul Bäcker
1D, 1H

Um ihren 21. Geburtstag zu feiern, sind David Riche und seine Frau Carolyn in das Hotel zurückgekehrt, in dem sie ihre Hochzeitsnacht verbracht hatten. Doch was als schönes, harmonisches Wochenende geplant war, entwickelt sich für beide schnell zu einem wahren Alptraum. Wegen einer Lappalie beginnt man, sich zu streiten. Der Streit wird heftiger und plötzlich rückt Carolyn mit einer Neuigkeit heraus, die David wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft und ihn völlig die Fassung verlieren läßt: Sie will sich scheiden lassen. Und nun choreographiert Blessing einen grotesken Pas de Deux zur Gewalt entschlossener Ehekrieger - ein Gewaltballett um das stets spürbare Thema: eine große Liebe und ihren Verlust: In diesem Schlagabtausch beschädigen sich beide nicht nur psychisch, sondern auch physisch: Knallhart steht sich plötzlich die Gewalt der Gewalt gegenüber. Auch wenn sich beide am nächsten Morgen stumm, zerschlagen, innerlich und äußerlich voller Wunden, wieder einander zu nähern versuchen, diese Höllennacht wird ihr weiteres Leben entscheidend bestimmen.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch