Ich Möchte Lieber Nicht

Deutsch von Sabine Heymann
2D

Erzählt wird die Geschichte zwischen einer Mutter und ihrer Tochter. Nach über zehn Jahren Trennung begegnen sich Teresa und ihre Tochter Diana wieder. Damals hatte sich Teresa nach einem Ereignis, das, wie in jedem richtigen Thriller, erst ganz am Ende enthüllt wird, aus dem öffentlichen Leben an der Seite eines ebenso erfolgreichen wie skrupellosen Politikers in die ländliche Einöde ihres Häuschens zurückgezogen. Im Zentrum des Stückes steht die Bewältigung der Familienvergangenheit, das ungeklärte, höchst neurotische Verhältnis der beiden Frauen zueinander. Unversöhnliche Positionen stehen einander gegenüber: die moralische der Mutter und die zynische, konformistische der Tochter, die zur Wahlkampfmanagerin und Imagebetreuerin des Vaters geworden ist.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch