24.11.2060

Anmeldung
Bestellung
Kataloge
Amateurtheater

Auf unserer Internetseite können Sie sich über zahlreiche unserer Werke detailliert informieren.

Kurze Stückzusammenfassungen informieren Sie über den Inhalt der jeweiligen Werke. Hier finden Sie auch Besetzungsangaben und weitere Informationen zu den Autoren der Stücke.

Über die Detailsuche können Sie zudem komfortabel nach Besetzungen oder speziellen Stückgattungen suchen.

Weitere Informationen haben wir in unserem Hilfe-Bereich für Sie zusammengestellt. Gern beraten wir Sie auch persönlich telefonisch unter 030/313 90 28 oder per E-Mail unter info@felix-bloch-erben.de.

Wenn Sie ein Theaterstück aus unserem Programm aufführen möchten, können Sie hier einen Fragebogen herunterladen, den Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden. Dieser Fragebogen dient als Grundlage für die Berechnung der Tantiemen, die pro Vorstellung fällig werden. Nach Rücksendung des Fragebogens erhalten Sie von uns einen Aufführungsvertrag über das entsprechende Werk.

Datenschutz

Sommertheaterpremieren Teil 1

 

Passend zur Hochsaison der Eheschließungen starten die diesjährigen Sommertheaterpremieren am 2. Juni mit Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais am Schlosstheater Celle.
Wild gegen die Ehe wehrt sich hingegen Kate – um die Zähmung der Widerspenstigen kümmert man sich am 8. Juni in Cole Porters Kiss Me, Kate bei den Kreuzgangspielen Feuchtwangen.
Für die Liebe wiederum wird am 17. Juni auf der Münsterländische Freilichtbühne Greven-Reckenfeld sogar der Tod fingiert. Nach der britischen Filmkomödie Zum Sterben schön schrieben hier Marc Schubring und Wolfgang Adenberg ein schwarzhumoriges Musical.
Am 4. Juni muss sich Mowgli im Dschungel von Porta Westfalica behaupten. Hier feiert auf der Goethe Freilichtbühne Marc Schubrings Musicalversion von Rudyard Kiplings Dschungelbuch Premiere.
Am 10. Juni zeigt bei den Burgfestspiele Jagsthausen Die Analphabetin, die rechnen konnte ihre überraschenden Fähigkeiten (Romanvorlage von Jonas Jonasson).
Zeitgleich fliegt Peter Pan in Richtung Coesfeld, wo auf der hiesigen Freilichtbühne Kiplings Peter Pan in der Fassung von Christian Berg und Konstantin Wecker gezeigt wird.
Eine Vorliebe für hohe Temperaturen hat die Freilichtbühne Hallenberg, dort wird am 11. Juni Jule Stynes Sugar (Manche mögen's heiß) auf die Bühne gebracht.
Nicht weniger heiß wird es in Klingenberg, wo am 14. Juni bei den Clingenburg Festspielen John Kanders und Fred Ebbs großer Klassiker Cabaret Premiere feiert.
Das Fränkische Theater Maßbach beschließt die Sommerpremieren des Monats am 23. Juni mit Jean Poirets Ein Käfig voller Narren.

30.05.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Ein Käfig voller Narren
Sugar (Manche mögen's heiß)
Cabaret / Fassung Chris Walker
Peter Pan - Fliege deinen Traum!
Zum Sterben schön
Kiss Me, Kate / Broadway 1999 / Neubearbeitung Peter Lund
Das Dschungelbuch
Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit
Die Analphabetin, die rechnen konnte

Autoren zu dieser Nachricht:
Wulfgramm, Juliane
Wecker, Konstantin
Styne, Jule
Schubring, Marc
Porter, Cole
Poiret, Jean
Lund, Peter
Lachnit, Andreas
Kander, John
Jonasson, Jonas
Ebb, Fred
Berg, Christian
Beaumarchais, Pierre Augustin Caron de
Barrie, James Matthew
Adenberg, Wolfgang