17.02.7242

Anmeldung
Bestellung
Kataloge
Amateurtheater

Auf unserer Internetseite können Sie sich über zahlreiche unserer Werke detailliert informieren.

Kurze Stückzusammenfassungen informieren Sie über den Inhalt der jeweiligen Werke. Hier finden Sie auch Besetzungsangaben und weitere Informationen zu den Autoren der Stücke.

Über die Detailsuche können Sie zudem komfortabel nach Besetzungen oder speziellen Stückgattungen suchen.

Weitere Informationen haben wir in unserem Hilfe-Bereich für Sie zusammengestellt. Gern beraten wir Sie auch persönlich telefonisch unter 030/313 90 28 oder per E-Mail unter info@felix-bloch-erben.de.

Wenn Sie ein Theaterstück aus unserem Programm aufführen möchten, können Sie hier einen Fragebogen herunterladen, den Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden. Dieser Fragebogen dient als Grundlage für die Berechnung der Tantiemen, die pro Vorstellung fällig werden. Nach Rücksendung des Fragebogens erhalten Sie von uns einen Aufführungsvertrag über das entsprechende Werk.

Datenschutz

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"

Eva Rottmann, privat
Oliver Schmaering © Stefan Arendt

 

Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer Theatertagen eingeladen: das Klassenzimmerstück Die Eisbärin (10+) von Eva Rottmann in der Inszenierung des Theaters Kanton Zürich und Ich, Ikarus (9+) von Oliver Schmaering (Musik: Sanzhar Baiterekov) in der Produktion des Theaters an der Parkaue. Beide Stücke sind damit für den Mülheimer KinderStückePreis 2019 nominiert. Im letzten Jahr gewann Oliver Schmaering den Preis für sein Stück In dir schläft ein Tier (8+), ebenfalls in einer Produktion des Theaters an der Parkaue.

In Die Eisbärin stürmt Mona mit Kamera und Smartphone das Klassenzimmer. Sie filmt sich selbst und spricht in die Kamera, immer auf der Jagd nach dem coolsten Moment für ihren Videoblog, nach Likes und Followern im Netz. Aber je länger sie versucht, den perfekten Einstieg ins Video zu finden, desto mehr erzählt sie von ihrer schwierigen Schulzeit und stellt sich die Frage: Wer bin ich eigentlich, und wie kriegt man das überhaupt raus? #lifesabitch! Oder?

In Ich, Ikarus erzählt der Titelheld seine Geschichte von Höhenflug und Absturz, zurückblickend, vorausschauend und immer wieder ganz gegenwärtig: als Emanzipation vom Vater, mit Adrenalin im ganzen Körper, und als Moment mit unendlicher Sehnsucht und Freiheitswillen im Herzen. Das Stück entstand als Auftragslibretto für die gleichnamige Musiktheaterproduktion (Musik: Sanzhar Baiterekov), wird aber auch als Schauspieltext zu einer musikalisch einnehmenden Geschichte der Befreiung.

14.02.2019

Stücke zu dieser Nachricht:
Ich, Ikarus
Die Eisbärin

Autoren zu dieser Nachricht:
Schmaering, Oliver
Rottmann, Eva