19.07.2018

Aktuelle Nachrichten

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Am Rande

Stück von Natacha Pontcharra
Deutsch von Almut Lindner
2D, 3H

24 Stunden aus dem Leben einer Familie in klassischer Konstellation: Vater, Mutter, Sohn und Tochter. Zunächst scheint es nur um die kleinen Ereignisse des Alltags zu gehen, Nichtigkeiten eigentlich, denen jedoch jedes Familienmitglied derart liebevolle-detaillierte Worte widmet, daß man sich als Zuschauer schon ein wenig wundern möchte. Was geht vor in dieser sonderbaren Familie? Unter der häuslichen Oberfläche blitzen hin und wieder die wahren Probleme hervor: Die Tochter mag nichts essen, der Sohn gammelt herum und verläßt nur nachts das Haus, der Vater ist seit langer Zeit arbeitslos und die Mutter versucht, ein normales familiäres Leben einzurichten. Eine merkwürdig-skurile Familie, zurückgezogen in ihrer gleichsam schützenden und beklemmenden Familienwelt, abgeschottet vom Leben außerhalb der Mauern des Einfamilienhauses. Eines Tages taucht ein unheimlicher Fremder vor dem Haus auf – was hat er mit all dem zu tun?

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch