Aktuelle Nachrichten

DSE: "Jasper in Deadland" am Theater für Niedersachsen Hildesheim
Am 19. Januar feiert das Theater für Niedersachsen in Hildesheim die...

Wiederentdeckt: "Mörder ohne Bezahlung" von Eugène Ionesco
"Die Leute wissen davon und lassen sich trotzdem überraschen." Mörder ohne...

Premiere: "Antigone" in Berlin und Dresden
Am 13. Januar wird Antigone in der Nachdichtung von Walter Jens in einer...

UA: "Fuckfisch" am Badischen Staatstheater in Karlsruhe
Am Badischen Staatstheater, Karlsruhe, ist am 26. Januar die Uraufführung von...

UA: "Kaltes Herz" von Volker Schmidt am Theater Phönix in Linz
Am 31.01.2019 hat Kaltes Herz von Volker Schmidt Uraufführung am Theater...

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Begegnung im Herbst

Komödie von Axel von Ambesser
2D, 2H
UA: 21.11.1967, Bayerisches Staatsschauspiel München

Zwei einst heftig Liebende, doch damals unglückselig getrennt, treffen sich nach genau 24 Jahren wieder. Er ist Junggeselle und eine Art melancholisch-humoristischer Schwerenöter geblieben und bringt damit das Publikum zum Lachen. Sie ist mit einem Amerikaner verheiratet, aber gerade in einer Ehekrise. Gibt es nun noch zu allerletzt ein erwünschtes Happy-End für die beiden? Das hält in Spannung. Zudem und das macht die Zuschauer nachdenklich und gibt der ganzen Komödie noch eine schwermütige Note ist die Jugendliebe Jüdin und 1933 emigriert, er jedoch in Deutschland geblieben. Da spielt fast etwas Politisches hinein, wird jedoch von Ambesser mit hochfeinem Fingerspitzengefühl weislich dosiert und ungeheuer vermenschlicht.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch