22.10.2018

Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Hunger. Peer Gynt" nach Knut Hamsun und Henrik Ibsen am Deutschen Theater Berlin
Knut Hamsun ist einer der interessantesten, aber auch umstrittensten...

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...

"Großes Kino" und "Pointenfeuerwerk" - UA von Axel Ranischs "Nackt über Berlin"
Die Uraufführung von Axel Ranischs Roman Nackt über Berlin war am 16....

Neu bei FBE: "Serverland" von Josefine Rieks
Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher...

DSE: "Alles was Sie wollen" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière am Deutschen Theater in Göttingen
Am 11. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Alles was Sie...

DSE: "Präsidenten-Suite" am Renaissance-Theater Berlin
Am 7. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von John T. Binkleys...

UA: "Wer ist Walter" von Ariane Koch am Theater Bonn
Am 5. Oktober wird Ariane Kochs Stück Wer ist Walter am Theater Bonn in der...

Ehrung für Volker Ludwig und Birger Heymann in Südkorea
In Seoul gab es für Volker Ludwig und Birger Heymann vor kurzem eine...

Neu bei DESCH: "Ramses II." von Sébastien Thiéry
Elisabeth und Jean erwarten den Besuch ihrer Tochter Benedicte und ihres...

Neu bei FBE: "Jasper in Deadland" von Ryan Scott Oliver und Hunter Foster
Der 16-jährige Jasper liebt Agnes. Aber nach der entscheidenden ersten...

Premiere: "Frau Luna" am Stadttheater Ingolstadt
Am Stadttheater Ingolstadt ist am 20. Oktober die Premiere von Paul Linckes...

Premiere: "Kiss Me, Kate" an der Oper Graz
Am 20. Oktober hat Kiss Me, Kate von Cole Porter, Samuel Spewack und Bella...

Rückblick: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek uraufgeführt
Am 19. September war die Uraufführung von Effi von Oliver Schmaering und Kay...

Rückblick: "Ein Stein fing Feuer" am Staatstheater Nürnberg
"Wie das Staatstheater Nürnberg unter neuer Leitung begeistert" (BR): Mit...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Die Bucht

Deutsch von Horst Leonhard
1D, 1H

Pompon, so nennt ihn seine Frau zärtlich, hat sein ganzes Leben lang von einem "kleinen Fleckchen Erde" geträumt, das nur ihm allein gehört. Wegen mangelnder Finanzkraft ist es bis jetzt allerdings nur beim Traum geblieben. Doch durch das neue System des "Teilzeiteigentums", durch das findige Unternehmer auch finanzschwächeren Mitbürgern das "Universum des Eigentum" erschließen wollen, bietet sich ihm endlich die Möglichkeit, diesen lang gehegten Wunsch zu erfüllen. Bei diesem System wird man nicht alleiniger Besitzer eines Häuschens oder einer Ferienwohnung, man wird nur "Mitbesitzer" und zwar für einen bestimmten Zeitraum im Jahr. Man kauft zum Beispiel den Monat August oder - wenn man weniger Geld hat - einen anderen, weniger gefragten Monat. Die übrige Zeit des Jahres gehört das Projekt dann anderen "Teilzeiteigentümern".
Zu einem Häuschen an der Côte d'Azur reicht es bei Pompon nicht, doch einen feststehenden Campingwagen in einer Bucht in der Bretagne, den kann er sich gerade leisten: Für acht Tage, in der ersten Novemberhälfte. Und damit beginnt sein Leidensweg und der seiner Frau Poupette.
Eine höchst amüsante, vergnügliche und doch zugleich bitterböse Satire auf das Streben des kleinen Mannes nach Besitz und Eigentum und die brutale Ausbeutung dieser Sehnsüchte durch unser kapitalistisches System.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch