24.07.2017

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: FALKNER
Die österreichische Schriftstellerin, Dramatikerin und Hörspielregisseurin...

Sommertheaterpremieren Teil II
Wann gibt es wohl eine bessere Gelegenheit zum Sommernachtsträumen als an...

"Kannst du pfeifen, Johanna?" von Ulf Stark an der Bayerischen Staatsoper
Am 8. Juli 2017 ziehen Groß und Klein, womöglich mit probehalber gespitzten...

Oscar Straus
Oscar Straus, schon zu Lebzeiten eine international gefeierte Größe, erlebt...

Neu bei FBE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot
Die neunjährigen Sabah und Romain kommen aus verschiedenen Welten, aber...

Neu bei FBE: "Neonazi" von Timo F.
Timo war Neonazi. Obwohl er für die Ideologie nie etwas übrig hatte, landet...

DSE: "Entweder … oder?" am Phosphor-Theater Aachen
Am 12. August 2017 feiert Jean-Claude Grumbergs schwarzhumorige Farce...

"Feuer fangen" von Luc Tartar an der Landesbühne Nord
In Wilhelmshaven feiert am 26. August Luc Tartars Feuer fangen an der...

Doppelte Auszeichnung bei den Privattheatertagen in Hamburg
Am Sonntag, den 25. Juni 2017, wurde als Abschluss der diesjährigen...

Erstaufführung: "Kommissar Gordon - Der erste Fall" von Ulf Nilsson in Bielefeld
Am Trotz-Alledem-Theater in Bielefeld begibt sich ab 27. Juni Ulf Nilssons...

Rückblick: Uraufführung "Umständliche Rettung" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Essen
Am 28. April wurde am Schauspiel Essen das Stück Umständliche Rettung von...

Neu bei FBE: "SUPERBUHEI" von Sven Amtsberg
Dass Hannover-Langenhagen der Platz sein würde, den das Leben ihm zugedacht...

Sommertheaterpremieren Teil 1
Passend zur Hochsaison der Eheschließungen starten die diesjährigen...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Arnold, Franz
Der 1878 in Znin bei Bromberg geborene Arnold begann seine Bühnenlaufbahn als Schauspieler im jugendlichen Alter von 19 Jahren in Eberswalde. Nach Stationen...


Bach, Ernst
Der 1876 im böhmischen Eger geborene Bach kam 1903 nach Anfängerjahren am Wiener Raimund-Theater nach Berlin. Am Residenztheater, später am Lustspielhaus,...


 

Die bessere Hälfte

Schwank in fünf Akten
7D, 9H, Nebendarsteller

Der Badearzt Wendeborn, der Musikgelehrte Laurentius und der Botschaftsattaché Riesinger teilen das gleiche Schicksal: Alle drei waren mit der gleichen Frau verheiratet, und diese Erfahrung war so prägend, dass sie beschlossen haben, nie wieder zu heiraten.
Sie treffen sich mit ihrem Rechtsanwalt Schlesinger zu einer genüsslichen Jahresfeier: Ein Jahr zuvor wurde der letzte der drei geschieden.
Während sie ihr Junggesellendasein begießen, stellt sich eine Heiratsvermittlerin vor, die ihnen die drei Töchter eines Rittergutbesitzers anträgt, der eben erst wieder geheiratet hat und dessen Töchter sich mit der neuen Mama gar nicht vertragen. Zwar zögert die Herrenrunde etwas, aber zu ihrer eigenen Überraschung wollen die drei "Gebrannten" sich noch einmal dem Feuer aussetzen.
Als der Rittergutsbesitzer Gumbrecht seinen Töchtern die Ankunft der drei Mitgiftjäger ankündigt, sind diese gar nicht erfreut. Doch die Herren machen einen fabelhaften Eindruck und man ist sich schnell sicher, dass bald eine dreifache Hochzeit ins Haus steht. Bis Frau Gumbrecht auftaucht, die niemand anders ist, als die Geschiedene der drei Herren.
An Heirat ist damit natürlich erst einmal nicht zu denken: Schließlich hat man keine Lust auf die Ex-Frau als Schwiegermutter. Allerdings gelingt es, den "Drachen" in die Flucht zu schlagen. Und dem dreifachen Glück steht nichts mehr im Wege.