30.09.2016

Aktuelle Nachrichten

UA: "In 80 Tagen um die Welt" am Landestheater Linz
Das Landestheater Linz reist in 80 Tagen um die Welt: Die Musicalfassung von...

UA: "Massiver Kuss" von Anja Hilling am Theater Bonn
In der Regie von Friederike Heller gelangt am 29. September Anja Hillings...

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2016"
Viele Glückwünsche an Maren Scheel und Stephan Kanyar. Ihr Musical Einstein -...

Neu bei DESCH: "platz.an.der.sonne.com" von Agnès und Daniel Besse
Der Schrebergarten, die Datsche und das Wochenendhäuschen sind Manifeste...

Neu bei FBE: "Die Rechnung" von Clément Michel
Das Männerwochenende von Jules, Antoine und Axel beginnt mit einem...

Neu bei FBE: "Ein Geschenk der Götter" von Oliver Haffner
Plötzlich und unerwartet verliert Anna ihre Anstellung als Schauspielerin an...

Neu bei FBE: "Gesunde Beziehungen" von Evan Placey
"Stell dir vor, Sexualkunde ist ein Kriegsgebiet, und du bist die...

Neu bei FBE: "Der letzte schöne Herbsttag" von Ralf Westhoff
Nach Shoppen und Wir sind die Neuen ist nun auch Ralf Westhoffs Film Der...

UA: "Jeunesse dorée" von Johannes Hoffmann am Theater Kosmos in Bregenz
Ein Charity-Event im Freien. Alles sehr exklusiv, aber auch romantisch. Der...

DSE: Der Prozess des Hans Litten" von Mark Hayhurst am Staatstheater Nürnberg
Hans Litten war Rechtsanwalt und Strafverteidiger. 1931 brachte der damals...

UA: "Inside IS" von Yüksel Yolcu am GRIPS Theater
Am 12. Oktober gelangt Inside IS am Grips Theater zur Uraufführung. Jürgen...

Premiere: "Vater" am Renaissance-Theater Berlin
Am 03. Oktober findet im Renaissance-Theater die Berlinpremiere von Vater (Ü:...

Premiere: "Fletsch" in Wilhelmshaven
Von der "Kuss-ability" eines Werwolfes kann sich der Interessierte am 15....

Premiere: "Das scharlachrote Siegel" am Theater Chemnitz
Für Frank Wildhorns Musical Das scharlachrote Siegel (Ü: Wolfgang Adenberg)...

Rückblick: "Weekend im Paradies" von Arnold und Bach am Schauspielhaus Bochum
"Wer heutzutage Karriere machen will, der muss sich durch besondere...

Zum Wiederentdecken: "Bel Ami" von Peter Kreuder
Georges Duroy, ein französischer Soldat mit zweifelhafter Vergangenheit,...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Hugh WhitemoreWhitemore, Hugh

Nach einer Schauspielausbildung an der Royal Academy of Dramatic Art und ersten missglückten Rollen begann Hugh Whitemore (geb. 1936) für Associated Television Ansagen zu texten und träumte davon, ein echter Schriftsteller zu sein. Beim Fernsehen arbeitete er sich allmählich hoch und begegnete schließlich der bekannten Agentin Peggy Ramsay, die sein Talent für Bühnenstücke erkannte und ihn lange Jahre professionell begleitete.

Bevor die bekannteren Theaterstücke der 80er Jahre entstanden, Ein Haufen Lügen, Die besten Freunde und Alan Turing, die sowohl in London als auch am Broadway gespielt wurden, feierte Whitemore in den 60er und 70er Jahren mit anspruchsvollen, hochkarätig besetzten Fernsehspielen Erfolge. Neben eigenen Geschichten gehören auch Dramatisierungen von Prosastoffen, von Kafkas "Amerika", bis zu Daphne du Mauriers "Rebecca" zu seinem vielseitigen Werk. Nach wie vor schreibt der in London lebende Whitemore vorwiegend für TV und Film, aber auch immer wieder für die Bühne.

 

Die besten Freunde

(The Best Of Friends)
Nach den Briefen und Schriften von Dame Laurentia McLachlan, Sir Sydney Cockerell und Bernard Shaw
Deutsch von Inge und Gottfried Greiffenhagen
1D, 2H
DSE: 1989, Tournee Theater Greve Hamburg

Am Ende seines Lebens angekommen, sagt Sir Sidney Cockerell, der ein Leben lang mit Dame Laurentia McLachlan und George Bernard Shaw befreundet war, dass die Freundschaft das Kostbarste in seinem Leben gewesen ist. "Aber sie ist wie eine Pflanze, die verwelkt, wenn man sie nicht sorgsam hegt und pflegt. Nur durch ständiges Aneinanderdenken, durch Besuche, durch kleine Aufmerksamkeiten und durch unendliche Zuneigung kann man die Freundschaft erhalten." Aus den Briefen und Schriften der drei Genannten heraus lässt Whitemore eine liebevoll ironische Auseinandersetzung zwischen ihnen stattfinden, die auch Missverständnisse und Verletzungen aushält.