25.09.2016

Aktuelle Nachrichten

DSE: "Zwei Männer ganz nackt" an den Bühnen der Stadt Gera
Sébastien Thiérys spritzige Komödie Zwei Männer ganz nackt wird am 23....

Neu bei FBE: "Tableau" von Reihaneh Youzbashi Dizaji
Eine Einladung, die nicht so gemeint war, zu einem Fest, was keines sein...

The Agatha Christie Collection - "The Queen of Crime" jetzt bei FBE
Agatha Christie schrieb insgesamt 66 Detektivromane, 150 Kurzgeschichten und...

UA: "Bestimmt wird alles gut" von Kirsten Boie am Jungen Theater Bonn
Kirsten Boies Kinderbuch Bestimmt wird alles gut gelangt am 10. September zur...

Wieder bei FBE: Das Gesamtwerk von Curt Goetz
Wir freuen uns sehr, dass wir das Gesamtwerk des Multitalents und...

UA: "Massiver Kuss" von Anja Hilling am Theater Bonn
In der Regie von Friederike Heller gelangt am 29. September Anja Hillings...

DSE: "Mittelschichtblues" am Volkstheater Wien
Am 30.September 2016 findet am Volkstheater Wien die deutschsprachige...

DSE: "Mädchen wie die" von Evan Placey am Theater Duisburg
In der Regie von Katharina Böhrke gelangt am 17. September 2016 Evan Placeys...

Neu bei FBE: "All you can eat" von Ariane Koch
Bitte, bedienen Sie sich: Hier gibt es heute im Sonderangebot frische Waden,...

Neu bei FBE: "Aufbruch / Inqilab" von Michael Alexander Müller
Der zwanzigjährige Blogger Jared lebt in einem totalitären Staat. Mit...

Neu bei FBE: "Easy" von Eva Blum und Matthias Witting
Die Zwillinge kommen in die Schule. Aber Mama steht nicht auf. Schon seit...

Neu bei DESCH: "Das Gewissen vergisst nie" von Sébastien Azzopardi und Sacha Danino
Spät nachts in den Wäldern der Bretagne. Autoscheinwerfer, Regen,...

Neu bei DESCH: "Der Familienrat oder Mama muss weg" von Amanda Sthers und Morgan Spillemaecker
Ein Abendessen der Geschwister Fanny, Ben und Flo. Alle sind jenseits der 40...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Blumen aus Stahl

(Steel Magnolias)
Deutsch von Gerty Agoston
6D

Das Stück spielt in einer Kleinstadt in den Südstaaten. In Truvys Friseursalon treffen sich sechs Frauen, die ihre Alltagssorgen und ihre Alltagsfreuden miteinander teilen. Truvy hat eine neue Angestellte, Anelle, ein völlig abgebranntes, schüchternes, von ihrem Freund verlassenes Mädchen. Nach und nach lernen wir zusammen mit ihr die Kundschaft Truvys kennen.

Das sind die Witwen Clairee und Quiser, die in zärtlicher Hassliebe einander zugetan sind und vor allen Dingen M’Lynn und ihre zuckerkranke Tochter Shelby. Shelbys Geschichte steht im Mittelpunkt dieses Stückes. Zu Beginn steht Shelbys Hochzeit unmittelbar bevor. Überglücklich beschließt sie, trotz ihrer Zuckerkrankheit, mit ihrem Mann Kinder zu bekommen. Trotz aller Befürchtungen ihrer Mutter übersteht sie die Geburt erfolgreich. Ihr Glück erfährt jedoch eine traurige Wende, als sie eine Nierentransplantation nicht überlebt.