Aktuelle Nachrichten

Ausgezeichnet! Deutscher Musical Theater Preis 2019
Wir freuen uns, dass unsere Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason und Peter Lund...

Hörspiel des Monats: "Baader Panik" von Oliver Kluck
Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat Baader Panik von...

Rückblick: "Frau Ada denkt Unerhörtes" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Leipzig
Am 27. September war die Uraufführung von Martina Clavadetschers Stück Frau...

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2019"
Wir freuen uns, dass die Stücke unserer Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason,...

UA: "Die Bremer Stadtmusikanten" von Philipp Löhle am Theater Paderborn
Am 30. Oktober ist die Uraufführung von Philipp Löhles Die Bremer...

SE: "Alles Liebe, Linda" am Theater Rigiblick, Zürich
Am 22.10. ist die Schweizer Erstaufführung von Alles Liebe, Linda am Theater...

Neu: "müde wilde welt" von Johannes Hoffmann
In müde wilde welt zieht die heutige Leistungsgesellschaft ins Kinderzimmer...

UA: "Warte nicht auf den Marlboro-Mann" von Olivier Garofalo in Aalen
Am 19. Oktober ist die Uraufführung von Olivier Garofalos Stück Warte nicht...

DSE: "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg
Am 21. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers...

Neu: "Drei Tage oder Abstieg und Aufstieg des Herrn B." von Roman Sikora
Als Herr B. noch lebte, war er auch schon keine große Nummer. Als...

Neu: "un.orte" von Johanna Kaptein
Einer, dem alles zu viel geworden ist. So viel, dass am Ende gar nichts mehr...

DSE: "The Party" von Sally Potter am Burgtheater Wien
Am 21. September war die deutschsprachige Erstaufführung von Sally Potters...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Es bleibt in der Familie

Komödie in drei Akten
Deutsch von Werner A. Schlippe
2D, 2H

Bois-Guillaume, eine französische Kleinstadt, im Hause der Industriellen-Familie Chantrel. Als der ganz in seiner Arbeit für die Firma aufgehende Philippe sich wieder einmal auf Geschäftsreise befindet, ertappt seine Mutter Valentine ihre lebenslustige Schwiegertochter Christiane bei einem amourösen tête-a-tête mit einem jungen Maler. Einigen flüchtig erlauschten Worten entnimmt sie, dass Christiane mit ihrem Liebhaber durchzubrennen plant.

Bei dem Versuch, diese Flucht um jeden Preis zu verhindern, löst Valentine eine Kette von Verwicklungen aus. So erhofft sie sich Unterstützung von ihrem Schwiegervater Françoise; der schlitzohrige Alte hingegen wittert die unwiderstehliche Chance, seine frühere Machtposition in der Firma zurückzugewinnen und bestärkt Christiane in ihrem Vorhaben. Das Chaos scheint komplett, als der hypernervöse Gustave die Angelegenheit in die Hand nimmt und im Eifer des Gefechts Skandalöses über den Lebenswandel seiner so streng auf die Familienehre bedachten Ehefrau erfahren muss. Philippe gelingt es mit Hilfe eines cleveren Schachzuges, das von der "wohlmeinenden" Familie gestiftete Durcheinander zu entwirren.