16.12.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Eine Auswahl: Familienstücke für die Weihnachtszeit
Auch wir können uns dem vorweihnachtlichen Glanz nicht entziehen und haben...

Aktuell: "Die Jüdin von Toledo" am Schauspielhaus Bochum
Am 1. November eröffnete Johan Simons seine Intendanz am Schauspielhaus...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...

Neu bei FBE: "Ich werde nicht hassen" von Izzeldin Abuelaish
Dies ist die Geschichte von Dr. med. Izzeldin Abuelaish, einem...

Premiere: "Little Voice" am Theater Paderborn
Am Theater Paderborn inszeniert Katharina Kreuzhage Little Voice von Jim...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Das Gespräch zwischen Descartes und Pascal dem Jüngeren

Deutsch von Eugen Helmlé
2H

Die Begegnung der beiden Philosophen hat tatsächlich am 24. September 1647 in der Zelle eines Pariser Klosters stattgefunden. Sie erfolgte allerdings ohne Zeugen, und so ist der Dialog, den der französische Autor zwischen diesen beiden großen Männern gestaltet, frei erfunden. Doch wer weiß, vielleicht ist dieser erfundene Dialog aufregender als das wirkliche Gespräch, das zwischen den beiden stattgefunden hat? Sehr geschickt nämlich versteht es Brisville, die beiden so gegensätzlichen Charaktere und ihre konträren philosophischen Meinungen wirkungsvoll miteinander zu konfrontieren.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch