25.11.2678

Aktuelle Nachrichten

"Wartesaal" von Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
In Lion Feuchtwangers berühmter Wartesaal-Trilogie bestehend aus den Romanen...

DSE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot am Schauspiel Frankfurt
Am 26. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Die...

"Alice" am Metrolpoltheater München
Herzlichen Glückwunsch zum Nichtgeburtstag und toi, toi, toi dem Münchener...

"Die Orestie" am Thalia Theater in Hamburg
Am 21. Oktober feierte Aischylos' Werk Die Orestie in der Bearbeitung von...

UA: "Eine Weihnachtsgeschichte" von Philipp Löhle nach Charles Dickens
"Die Reise führt tief hinein ins Unterbewusste des alten Griesgrams, wo die...

Neu bei FBE: "Blütenzeit (Blossom Time)" von Dorothy Donnelly und Sigmund Romberg
Blütenzeit ist die amerikanische Version des Wiener Singspiels "Das...

UA: "Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
Was passiert eigentlich mit der Welt, wenn ich die Augen zumache? Wie kommen...

DER FAUST für Hannah Biedermann
Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST...

Brüder-Grimm-Preis 2017 für "NASSER #7Leben"
Der mit 10.000 Euro dotierte Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin geht in...

Neu bei FBE: "Mit deinem Bein im Mund lässt es sich viel leichter ich liebe dich Luka sagen" von Marcus Peter Tesch
Körper hängen wie geschlachtete Tiere von der Bühnendecke. Es sind die...

NEU bei Desch: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac
Antoine Chopin hat alles – eine wunderschöne Freundin, beruflichen Erfolg und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Bernauer, Rudolf
Der österreichische Musiker Rudolf Bernauer wurde am 20. Januar 1880 in Wien geboren. Er schrieb Texte für Berliner Operetten und Chansons wie "Die Männer...


Österreicher, Rudolf


 

Der Garten Eden

Vier Kapitel aus dem Leben eines "unanständigen" Mädchens
7D, 10H, Nebendarsteller

Die junge Sängerin Tilly arbeitet in einem Cabaret, in dem die anderen Girls gleichzeitig Animierdamen sind. Ein alter Kunde dieses Etablissements, der Generaldiretkor Glessing, macht sich an Tilly heran - jedoch ohne Erfolg. Daraufhin wirft die erboste Besitzerin Tilly hinaus.
Die alte Garderobiere Rosa nimmt sich ihrer an und fährt mit ihr an die Riviera. Rosa verdient sich im Cabaret etwas zu ihrer kleinen Pension dazu, um sich einmal im Jahr in den Kreisen zu bewegen, zu denen sie vor langer Zeit gehörte. Sie schreiben sich im "Hotel Eden" als Mutter und Tochter ein.

Tilly lernt den reich begüterten, aber schüchternen Privatdozenten Gebhardt kennen, sie verlieben sich. Im großen Rahmen wird die Hochzeit vorbereitet. Kurz vor der Trauung kommt es zu Komplikationen: Glessing taucht auf, er erkennt Tilly natürlich wieder und versucht, sie zu erpressen. Tilly jedoch kommt ihm zuvor und beichtet Gebhardt ihre Vergangenheit. Dabei muss sie erkennen, dass Gebhardt seine Karriere und seine hochnäsige Verwandtschaft wichtiger sind als sie. So wirft sie ihm das Hochzeitskleid vor die Füße und geht.

Auf diesen Skandal hin erhält Tilly verlockende Angebote von Filmproduzenten. Gebhardts Verwandtschaft versucht zwar, sie mit einer Abfindung zum Schweigen zu bringen, Tilly jedoch entscheidet sich, das Angebot einer Filmfirma anzunehmen.