Aktuelle Nachrichten

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"
Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer...

ÖEA: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Schauspielhaus Graz
Am Schauspielhaus Graz inszeniert Felicitas Braun Die Mitwisser von Philipp...

Neu: Felicia Zeller bei Felix Bloch Erben
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...

Ursendung: "Wie die Blinden träumen" von Tomer Gardi im SWR
Die Ursendung von Tomer Gardis neuem Hörspiel Wie die Blinden träumen ist am...

UA: "Karl und Rosa. Für Geister Eintritt frei" von Felicia Zeller (nach Alfred Döblin) am Theater Magdeburg
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...

Premiere: "Ikar" von Katrin Lange am Unicorn Theatre
Ikar - zu Wasser, zu Lande, in der Luft (Das Labyrinth) von Katrin Lange hat...

SEA: "Die Zertrennlichen" am Theater und Orchester Biel Solothurn
Das Theater und Orchester Biel Solothurn bringt am 27. Februar die Schweizer...

Wiederentdeckt: "Mörder ohne Bezahlung" von Eugène Ionesco
"Die Leute wissen davon und lassen sich trotzdem überraschen." Mörder ohne...

Premiere: "Die Stühle" von Eugène Ionesco am Burgtheater Wien
"Das Theater spiegelt offensichtlich die Beunruhigung unserer Zeit." sagte...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Hannibal

Tragödie (18 Bilder)
von Christian Dietrich Grabbe
Neufassung der Bühnenbearbeitung von Karl Heinz Martin
2D, 33H

Christian Dietrich Grabbe erzählt mit "Hannibal" die Geschichte eines zum Heldentum verführten Menschen. Hannibal zieht aus, um fremde Länder zu erobern, den Ruhm seiner Heimat Karthago zu mehren und der diktatorischen Weltmacht Rom Widerstand zu leisten. Seine hochfliegenden Pläne und zahlreichen Erfolge werden jedoch von den eigenen Landsleuten als Bedrohung empfunden. Die politischen Führer fürchten um ihren Einfluss, die Unternehmer wollen am Krieg verdienen, aber keine Opfer bringen. Hannibal scheitert mehr am kleinlichen Krämer- und Schachergeist, an der behaglich satten Bürgerlichkeit der Karthager, als an der gegnerischen römischen Kriegsmacht.

Die Aufführungsrechte für dieses Werk vertritt Felix Bloch Erben im Auftrag der Edition Meisel GmbH, Berlin.