Aktuelle Nachrichten

DE: "Rotterdam" von Jon Brittain am Theater Kiel
Die deutsche Erstaufführung von Rotterdam ist am 22. März. Johannes Ender...

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"
Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer...

Premiere: "Die Stühle" von Eugène Ionesco am Burgtheater Wien
"Das Theater spiegelt offensichtlich die Beunruhigung unserer Zeit." sagte...

DSE: "Little Me" von Cy Coleman, Neil Simon, Carolyn Leigh in Fürth
Mit dem fränkischen Kabarettisten Volker Heißmann in sieben verschiedenen...

UA: "Am Rand" von Philipp Löhle am Staatstheater Nürnberg
Am 9. März ist die Uraufführung von Philipp Löhles Auftragswerk Am Rand (Ein...

UA: "Die Verunsicherung" von Thomas Arzt am Vorarlberger Landestheater
Unter dem Titel "Der 27. Kanton" werden am 8. März zwei Auftragswerke am...

UA: Gewinnerstück "Fische" am Pfalztheater Kaiserslautern
Nele Stuhlers Stück Fische wurde mit dem Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018...

DSE: "Straight" von Scott Elmegreen und Drew Fornarola in Wien, Hamburg und Berlin
Am 9. März ist im Spektakel Wien die deutschsprachige Erstaufführung von...

UA: "Hals zu kurz" von Johannes Hoffmann
Am Feste Theater in Brünn ist am 31. März die Uraufführung von Johannes...

UA: "Wie Großvater schwimmen lernte" von Viola Rohner in Luzern
Wie Großvater schwimmen lernte von Viola Rohner wird am 8. März im Luzerner...

Neu bei FBE: "Der Hase mit den Bernsteinaugen" von Thomas Zaufke / Henry Mason / Edmund de Waal
Edmund de Waal erzählt in seinem Bestseller die Geschichte seiner Vorfahren,...

Neu: Felicia Zeller bei Felix Bloch Erben
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Jonas JonassonJonasson, Jonas
© Sara Arnald 

Jonas Jonasson, geb. 1961 im schwedischen Växjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist, unter anderem für die Zeitungen "Smålandsposten" und "Expressen". Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er sein Unternehmen und schrieb den Roman Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Das Buch trat in Schweden eine regelrechte Allan-Karlsson-Manie los und ist inzwischen zu einem weltweiten Bestseller geworden. Auch die schwedische Verfilmung war international höchst erfolgreich. Im November 2013 erschien Jonassons zweiter Roman Die Analphabetin, die rechnen konnte in Deutschland und wurde sofort zum Nr.-1-Bestseller.

Jonas Jonasson lebt auf der schwedischen Insel Gotland.


Weitere Informationen zu Jonas Jonasson

 

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

nach dem Roman von Jonas Jonasson
Bühnenfassung von Axel Schneider
Mitarbeit: Sonja Valentin
1D, 9H
UA: 13.10.2013, Altonaer Theater Hamburg

Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Das soll natürlich groß gefeiert werden. Das ganze Altersheim steht Kopf, die Kleinstadt Malmköping sowieso, und der Stadtrat freut sich auf die Gelegenheit, sich vor der Lokalpresse in Szene zu setzen. Einzig der Jubilar hat auf all das keine Lust. Und so steigt Allan einfach aus dem Fenster und verschwindet.

Es beginnt eine abenteuerliche Flucht quer durch Schweden, die bald das ganze Land in Atem hält. Denn neben der Polizei, die den Ausreißer wieder in gesittete Verhältnisse überführen will, heften sich auch einige veritable Gangster an Allans Fersen, denn dieser hat auf seiner Reise en passant einen Koffer mit millionenschwerem Inhalt mitgehen lassen. Glücklicherweise ist der alte Herr jedoch bald nicht mehr allein: Neben dem Gelegenheitsdieb Julius Jonsson und dem ewigen Studenten Benny Ljungberg ist Elefantendame Sonja, im Schlepptau ihrer schönen Besitzerin Gunilaa Björklund, mit von der Partie. Dass diese skurrile Truppe sich als ziemlich einfallsreich erweist, müssen die Verfolger am eigenen Leib erfahren.

Doch all das ist nichts gegen die Lebensgeschichte von Allan Karlsson: Er hat in seinen 100 Lebensjahren Oppenheimer Physiknachhilfe gegeben, mit Truman gesoffen, Churchill das Leben gerettet, mit Stalin gesungen und fast nebenbei die wichtigsten politischen Ereignisse der jüngeren Menschheitsgeschichte maßgeblich beeinflusst. Unglaublich. Aber wahr.

Jonas Jonassons 2011 erschienener Debüt-Roman Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand löste weltweit Begeisterung aus. Allein in Deutschland wurde das Buch über zwei Millionen Mal verkauft und führte wochenlang die Spiegel-Bestseller-Liste an. Axel Schneider und Sonja Valentin haben die aberwitzige Geschichte um den schrulligen Hundertjährigen und seine liebenswürdig-kriminelle Gang mit einer Liebe zu den Figuren und zum Detail auf die Bühne übertragen, die der Romanvorlage in nichts nachsteht.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen

Fassungen:

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand