21.04.2018

Aktuelle Nachrichten

Esther Becker mit "Wildbestand" zum Heidelberger Stückemarkt 2018 eingeladen
Im Februar wurde Wildbestand oder Von einer, die auszog, eine Zukunft zu...

DE: "Extremophil" von Alexandra Badea am Prinz Regent Theater Bochum
Am Prinz Regent Theater Bochum findet in der Regie von Frank Weiß die...

Wieder bei FBE: "Hair", "La Cage aux folles" u. a.
Mit La Cage Aux Folles, Hair, Hello, Dolly! und Der kleine Horrorladen sind...

UA: "Jenseits der blauen Grenze" von Dorit Linke am Volkstheater Rostock
Das Volkstheater Rostock bringt Dorit Linkes Roman Jenseits der blauen Grenze...

DSE: "Runnin' Blue" von Anouk Saleming am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
Am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken inszeniert Luca Pauer Runnin'...

DSE: "Dreizehn Leben" von Fin Kennedy am Theater Lübeck
Am 5. April feiert das Theater Lübeck die Deutschsprachige Erstaufführung von...

DSE: "Schatten eines Jungen" von Arne Lygre am Deutschen Theater Göttingen
Am 6. April inszeniert Ingo Berk die deutschsprachige Erstaufführung von Arne...

UA: "Schirokko" von Renate Ahrens am Theater Schloss Maßbach
Die Uraufführung von Renate Ahrens' Stück Schirokko inszeniert Daniela...

Neu bei FBE: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle
Am 28. April ist die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Die...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Ida und die Clowns

3D, 3H
frei zur UA

Die beiden Clowns Enrico (Ende 50) und Giancarlo (etwas jünger, mit homosexueller Neigung)leben mit ihrer verwaisten Nichte Clarissa in einer bescheidenen Souterrainwohnung. Sie waren Mitglieder der weltberühmten SANTINELLI-HOCHSEILTRUPPE und haben ihre Familien bei einem tragen Absturz verloren. Umsorgt - und oft auch genervt - werden sie von der ebenso neugierigen wie schlagfertigen älteren Nachbarin Ida. Kur vor Pfingsten allerdings gerät ihre bescheidene heile Welt aus den Fugen. Nicht nur, daß die jüngere Schwester Motte, die seinerzeit mit der Zirkustradition gebrochen hat, zum 20. Todestag der Eltern erscheint, um sich mit ihren Brüdern auszusöhnen, viel aufregender ist jedoch die Tatsache, daß Ida plötzlich mit einer prallen Plastiktasche voller Geldscheine hereinstürmt, die sie im Bus gefunden hat. Große Pläne werden geschmiedet, doch die Hochstimmung findet ein jähes Ende, als sich herausstellt, daß die Scheine Blüten sind. Beinahe gleichzeitig aber hat in unmittelbarer Umgebung ein als Clown verkleideter Mann eine Bank überfallen, wie sie von Conny, ihrem befreundeten Kriminalhauptkommissar erfahren.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der Uraufführung vergeben werden.