05.09.2015

Aktuelle Nachrichten

"Benatzky" - ein dokumentarischer Musikfilm
"Benatzky!", ein dokumentarischer Musikfilm über den großen...

Neu bei FBE: "Die lebenden Toten oder Monsters of Reality" von Christian Lollike
Eine hungernde, alles verschlingende Zombie-Armee steuert auf Europa zu, sie...

Neu bei FBE: Autorin Reihaneh Youzbashi Dizaji
Reihaneh Youzbashi Dizaji, 1983 in Tabriz / Iran geboren, ist im Alter von...

Neu bei FBE: "Bonjour Tristesse" von Françoise Sagan
Eine weiße Villa an der Côte d’Azur. Cécile verbringt ihre Sommerferien...

Neu bei FBE: "Die Sommernachtsträumer" von Henry Mason
Willem ist ein Träumer, ein Trödler, einer mit viel Fantasie noch dazu. Das...

Neu bei FBE: "Mädchen wie die" von Evan Placey
Mitten in der Geschichtsstunde blinken alle Handys im Klassenzimmer der...

Neu bei DESCH: "Du und deine Träume" von Antoine Rault
Helen und Paul lernen sich in einer Galerie kennen und werden ein Paar. Auf...

"Schöne neue Welt" am Theater Bonn
"Gemeinschaft, Gleichheit, Stabilität" – so lautet die Maxime des...

UA: "Füße im Himmel" am Jungen Staatstheater Braunschweig
Seitdem Papa im Einsatz in Afghanistan war, schläft Simon wenig. Vieles ist...

DSE: "Zersplittert" am Schauspielhaus Graz
Am 25. September findet am Schauspielhaus Graz die deutschsprachige...

"Im weißen Rössl" an der Volksoper Wien
Die reizende Liebesgeschichte Im weißen Rössl im idyllisch kleinen...

"Die Comedian Harmonists" am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 16. September feiert die bewegende Geschichte der Comedian Harmonists von...

"Drei alte Schachteln" im Admiralspalast Berlin
Im Admiralspalast Berlin zeigen am 26. und 27. September Walter Kollos...

Zum Wiederentdecken: "Girls an Bord"
Das Musical Girls an Bord, besser bekannt unter dem Titel "Dames at Sea",...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Georg KaiserKaiser, Georg

Der 1878 in Magdeburg geborene Dichter zählte zwischen 1917 (UA Die Bürger von Calais) und 1933 zu den meistgespielten expressionistischen Dramatikern Deutschlands. Sendungsbewusst verkünden seine mathematisch durchkonstruierten Stücke eine Botschaft. Seine von Station zu Station gehetzten Figuren verkörpern Ideen, wirken ruhelos wie seine Sprache. Nach seinem lange erwarteten Durchbruch 1917 schrieb er Stück auf Stück, insgesamt mehr als 70 Dramen, drei Romane, Erzählungen und über 170 Gedichte.

Obwohl Kaiser 1908 eine reiche Kaufmannstochter geheiratet hatte und seit 1918 erhebliche Tantiemen erhielt, reichten die finanziellen Mittel kaum zum Unterhalt seines aufwändigen Lebensstils, der ihm als Dichter seiner Meinung nach zustand. Infolge einer Unterschlagung wurde er 1921 zu einem Jahr Haft verurteilt.

1933 belegten ihn die Nationalsozialisten mit Schreib- und Aufführungsverbot. 1938 entzog sich Kaiser einer drohenden Verhaftung durch Flucht in die Schweiz. Unter ärmlichen Verhältnissen leidend reflektierte er mit Hilfe biblischer und historischer Stoffe die Problematik der Zeit und seines immer noch übersteigerten Ichs. Am 4. Juni 1945 starb er in Ascona (Tessin).

 

Konstantin Strobel (Der Zentaur / Margarine)

Lustspiel in fünf Aufzügen
4D, 3H, Nebendarsteller