05.09.2015

Aktuelle Nachrichten

"Benatzky" - ein dokumentarischer Musikfilm
"Benatzky!", ein dokumentarischer Musikfilm über den großen...

Neu bei FBE: "Die lebenden Toten oder Monsters of Reality" von Christian Lollike
Eine hungernde, alles verschlingende Zombie-Armee steuert auf Europa zu, sie...

Neu bei FBE: Autorin Reihaneh Youzbashi Dizaji
Reihaneh Youzbashi Dizaji, 1983 in Tabriz / Iran geboren, ist im Alter von...

Neu bei FBE: "Bonjour Tristesse" von Françoise Sagan
Eine weiße Villa an der Côte d’Azur. Cécile verbringt ihre Sommerferien...

Neu bei FBE: "Die Sommernachtsträumer" von Henry Mason
Willem ist ein Träumer, ein Trödler, einer mit viel Fantasie noch dazu. Das...

Neu bei FBE: "Mädchen wie die" von Evan Placey
Mitten in der Geschichtsstunde blinken alle Handys im Klassenzimmer der...

Neu bei DESCH: "Du und deine Träume" von Antoine Rault
Helen und Paul lernen sich in einer Galerie kennen und werden ein Paar. Auf...

"Schöne neue Welt" am Theater Bonn
"Gemeinschaft, Gleichheit, Stabilität" – so lautet die Maxime des...

UA: "Füße im Himmel" am Jungen Staatstheater Braunschweig
Seitdem Papa im Einsatz in Afghanistan war, schläft Simon wenig. Vieles ist...

DSE: "Zersplittert" am Schauspielhaus Graz
Am 25. September findet am Schauspielhaus Graz die deutschsprachige...

"Im weißen Rössl" an der Volksoper Wien
Die reizende Liebesgeschichte Im weißen Rössl im idyllisch kleinen...

"Die Comedian Harmonists" am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 16. September feiert die bewegende Geschichte der Comedian Harmonists von...

"Drei alte Schachteln" im Admiralspalast Berlin
Im Admiralspalast Berlin zeigen am 26. und 27. September Walter Kollos...

Zum Wiederentdecken: "Girls an Bord"
Das Musical Girls an Bord, besser bekannt unter dem Titel "Dames at Sea",...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Keun, Irmgard
Irmgard Keun, am 6. Februar 1905 in Berlin geboren, wurde zu Beginn der 1930er Jahre bekannt mit ihren Romanen "Gilgi - eine von uns" (1931) und Das...


Greiffenhagen, Gottfried
Gottfried Greiffenhagen, geb. 1935 in Bremen, war Dramaturg, Autor, Bearbeiter und Übersetzer. Der studierte Jurist wurde 1966 persönlicher Referent von Kurt...


 

Das kunstseidene Mädchen

Bühnenfassung von Gottfried Greiffenhagen
3D, 3H
UA: 17.01.1985, Schauspiel Bonn

Anfang der 30er Jahre, schon fällt der Schatten der Nazi-Diktatur auf die wankelmütige Demokratie. Die 18-jährige Stenotypistin Doris verlässt ihre rheinische Provinzheimat, um im pulsierenden Leben Berlins ein "Glanz" zu werden. Für ihren Traum von Liebe, Luxus und Karriere ist die Weltstadt mit ihren unerschöpflichen Angeboten an Kinos, Theatern, Tanzpalästen und Flanierstraßen das einzig in Frage kommende Ziel.

Der glitzernd-bunten Scheinwelt der Film- und Schlagerstars steht der glanzlose Alltag mit Massenarbeitslosigkeit, Kriminalität und vor allem oberflächlichen Männerbekanntschaften entgegen. In Beziehungen, die Doris eingeht, erlebt sie das Herabsinken in die Halbwelt. Trotz Enttäuschungen versucht Doris, ihren Platz in der großstädtischen Vergnügungswelt zu behaupten.

Dieses Stück ist auch in einer Fassung für 1D erhältlich:

Das kunstseidene Mädchen

Das kunstseidene Mädchen

Das kunstseidene Mädchen