20.08.2017

Aktuelle Nachrichten

Oscar Straus
Oscar Straus, schon zu Lebzeiten eine international gefeierte Größe, erlebt...

"Kannst du pfeifen, Johanna?" von Ulf Stark an der Bayerischen Staatsoper
Am 8. Juli 2017 ziehen Groß und Klein, womöglich mit probehalber gespitzten...

Neu bei FBE: "SUPERBUHEI" von Sven Amtsberg
Dass Hannover-Langenhagen der Platz sein würde, den das Leben ihm zugedacht...

Neu bei FBE: "Neonazi" von Timo F.
Timo war Neonazi. Obwohl er für die Ideologie nie etwas übrig hatte, landet...

Neu bei FBE: FALKNER
Die österreichische Schriftstellerin, Dramatikerin und Hörspielregisseurin...

Sommertheaterpremieren Teil II
Wann gibt es wohl eine bessere Gelegenheit zum Sommernachtsträumen als an...

Neu bei FBE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot
Die neunjährigen Sabah und Romain kommen aus verschiedenen Welten, aber...

DSE: "Entweder … oder?" am Phosphor-Theater Aachen
Am 12. August 2017 feiert Jean-Claude Grumbergs schwarzhumorige Farce...

"Feuer fangen" von Luc Tartar an der Landesbühne Nord
In Wilhelmshaven feiert am 26. August Luc Tartars Feuer fangen an der...

Doppelte Auszeichnung bei den Privattheatertagen in Hamburg
Am Sonntag, den 25. Juni 2017, wurde als Abschluss der diesjährigen...

Erstaufführung: "Kommissar Gordon - Der erste Fall" von Ulf Nilsson in Bielefeld
Am Trotz-Alledem-Theater in Bielefeld begibt sich ab 27. Juni Ulf Nilssons...

Rückblick: Uraufführung "Umständliche Rettung" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Essen
Am 28. April wurde am Schauspiel Essen das Stück Umständliche Rettung von...

Sommertheaterpremieren Teil 1
Passend zur Hochsaison der Eheschließungen starten die diesjährigen...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Stark, Ulf

Ulf Stark wurde 1944 in Stockholm geboren. Seine Bücher sind nicht nur in Schweden, sondern auch in vielen anderen Ländern sehr erfolgreich und wurden mehrfach ausgezeichnet. Er erhielt u. a. die Nils-Holgersson-Plakette, den wichtigsten schwedischen Kinderliteraturpreis. 1994 erhielt Ulf Stark für sein Gesamtwerk den Astrid-Lindgren-Preis und den Deutschen Jugendliteraturpreis für Kannst du pfeifen, Johanna?.

 

Kleiner Teufel Asmodeus

(Lilla Asmodeus)
Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren
Dramatisierung von Björn Skjefstad und Tomas Lindström
Deutsch von Hansjörg Betschart
2D, 5H, (variable Besetzung)
DSE: 08.02.2002, Puppentheater Halle Halle

Asmodeus ist ein kleiner Teufel. Aber irgendwie auch wieder nicht. Statt Böses zu tun und gemein zu sein, ist er brav und viel zu nett. Die Eltern sind ratlos. Was haben sie nur falsch gemacht? Was um Hölles willen soll bloß aus ihm werden? Pfui Gack!

Unter den Erdenbürgern soll er sich einen Tag lang bewähren und nicht eher wieder heimkehren, bis er einen Menschen verführt und eine Seele im Gepäck hat. Unter den Angebern, Eingebildeten, Dummen, Achtlosen oder Traurigen wird er schon fündig werden. Doch der Kuh, die er zum Fliegen bringt, vergisst er die Seele abzuluchsen, und von den anderen Tieren und Menschen wird er beschimpft und verlacht.

Die Zeit rennt und Asmodeus seiner Pflicht hinterher. Da findet er endlich ein trauriges Mädchen. Nur allzu gern würde sie ihre Seele geben, wenn Asmodeus dafür ihren Bruder wieder gesund macht. Aber die Seele eintauschen gegen einen Wunsch, etwas Gutes zu tun … zur Hölle! So funktioniert das nicht.

Kleiner Teufel Asmodeus erzählt auf gewitzte Art von den Tücken der Erziehung und der Schwierigkeit, Erwartungen anderer gerecht zu werden – einem sprichwörtlichen Teufelskreis, aus dem man nur herauskommt, wenn man sich selbst vertraut.