Aktuelle Nachrichten

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"
Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer...

ÖEA: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Schauspielhaus Graz
Am Schauspielhaus Graz inszeniert Felicitas Braun Die Mitwisser von Philipp...

Neu: Felicia Zeller bei Felix Bloch Erben
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...

Ursendung: "Wie die Blinden träumen" von Tomer Gardi im SWR
Die Ursendung von Tomer Gardis neuem Hörspiel Wie die Blinden träumen ist am...

UA: "Karl und Rosa. Für Geister Eintritt frei" von Felicia Zeller (nach Alfred Döblin) am Theater Magdeburg
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...

Premiere: "Ikar" von Katrin Lange am Unicorn Theatre
Ikar - zu Wasser, zu Lande, in der Luft (Das Labyrinth) von Katrin Lange hat...

SEA: "Die Zertrennlichen" am Theater und Orchester Biel Solothurn
Das Theater und Orchester Biel Solothurn bringt am 27. Februar die Schweizer...

Wiederentdeckt: "Mörder ohne Bezahlung" von Eugène Ionesco
"Die Leute wissen davon und lassen sich trotzdem überraschen." Mörder ohne...

Premiere: "Die Stühle" von Eugène Ionesco am Burgtheater Wien
"Das Theater spiegelt offensichtlich die Beunruhigung unserer Zeit." sagte...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Kommiss

Deutsch von Frank Heibert
5H

Schauplatz: eine Kaserne in Italien. Fünf junge Soldaten, zusammengewürfelt aus allen Gegenden des Landes, haben wegen einer Lappalie Sonntagsarrest bekommen. Am härtesten trifft es Luca, der seine schwerkranke Mutter besuchen will, und Tonino, der mit seiner Braut verabredet ist. Die Zeit scheint stillzustehen, die Stimmung wird immer gereizter. Der tyrannische Franco drangsaliert Claudio, den wegen seiner uneingestandenen Homosexualität Unsichersten der Gruppe, bis sich der stolze Einzelgänger Carmelo irgendwann nicht mehr heraushalten kann. Als der hypernervöse Luca schließlich unerlaubt aufbricht, steigen Sorge, Frust und Spannung. Und als er am Bahnhof gefaßt wird, wissen die anderen, daß einer von ihnen Luca verraten haben muß... Ein schnelles bewegendes Stück über die fatale Dynamik von Machogehabe, Machtspielen und Gruppenzwang beim Militär.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch