Aktuelle Nachrichten

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

UA: "Der Name der Rose" bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt
Im Rahmen der Domstufen-Festspiele in Erfurt ist am 9.8. die Premiere des...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

UA: "Der himmelblaue Herr" am Kasemattentheater Luxemburg
Am 6.7. ist die Uraufführung von Fanny Sorgos Stück Der himmelblaue Herr am...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Liebe, Lärm und Sonnenzauber

Komödie

3D, 4H
frei zur UA

Hyram Queens, gestreßter Theaterproduzent aus New York, hat sich nach einem nervenstrapazierenden Theaterskandal nach Highland Lakes zurückgezogen, wo er in der Ruhe und Abgeschiedenheit ländlicher Naturnähe Erholung sucht. Doch schnell ist es mit dieser ersehnten Ruhe vorbei. Kaum hat er seine Koffer abgestellt, erscheint ein Angestellter des Hausvermieters, um rasch noch einige Reparaturen zu erledigen. Sofort zeigt sich, daß der sympathische, aber völlig ungeschickte Virgil der Technik des Hauses in keiner Weise gewachsen ist. Dafür breitet er vor Hyram seine Lebensgeschichte nebst amouröser Sorgen aus, als völlig überraschend noch jemand auftaucht - Sybil. Die erfolgreiche Journalistin bittte ihren Freund Hyram um einen kleinen Gefallen. Er soll die alte Mrs. Tundleburger vorübergehend in seinem Ferienhaus aufnehmen, da die sich nach einem unfreiwilligen Kontakt mit Gangstern in ihrer Stadtwohnung bedroht fühlt. Obschon ihm diese Vorstellung wenig behagt, willigt Hyram schließlich ein, da auch Sybil ein paar Tage bleiben will und er sich insgeheim erhofft, daß man sich wieder etwas näher kommt. Doch kaum hat er seine Einwilligung gegeben, nehmen zu Hyrams Entsetzen von diesem Moment an die bizarrsten Ereignisse ihren unaufhaltsamen Lauf.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der Uraufführung vergeben werden.