Aktuelle Nachrichten

DSE: "Jasper in Deadland" am Theater für Niedersachsen Hildesheim
Am 19. Januar feiert das Theater für Niedersachsen in Hildesheim die...

Wiederentdeckt: "Mörder ohne Bezahlung" von Eugène Ionesco
"Die Leute wissen davon und lassen sich trotzdem überraschen." Mörder ohne...

Premiere: "Antigone" in Berlin und Dresden
Am 13. Januar wird Antigone in der Nachdichtung von Walter Jens in einer...

UA: "Fuckfisch" am Badischen Staatstheater in Karlsruhe
Am Badischen Staatstheater, Karlsruhe, ist am 26. Januar die Uraufführung von...

UA: "Kaltes Herz" von Volker Schmidt am Theater Phönix in Linz
Am 31.01.2019 hat Kaltes Herz von Volker Schmidt Uraufführung am Theater...

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Der Mann im Haus

(La pattemouille)
Komödie
Deutsch von Horst Leonhard
5D, 2H

Daniel, Chemie-Ingenieur um die 50, wird nach 27 Dienstjahren entlassen. Am gleichen Tag wird seine Frau Barbara, die als Präsentatorin und Redakteurin beim Fernsehen arbeitet, befördert: sie bekommt eine eigene Sendung. Daniels Freund Georges, dem er sich anvertraut, rät ihm, alles von der leichten Seite zu sehen: Es wäre schließlich zeitgemäß, als Mann zu Gunsten der Frau zurückzutreten; heutzutage machten eben die Frauen Karriere usw. (Georges selbst ist mit einer Karrieristin verheiratet und Hausmann).

Daniel lernt kochen und entwickelt sich zum Hausmann, er versucht auch, eine Beziehung zu seiner 15-jährigen Tochter aufzunehmen, die er bisher kaum wahrgenommen hat. Sein Verhältnis zu Barbara versachlicht sich zusehends: Jede Sinnlichkeit und Zärtlichkeit scheint verloren. Daniel revoltiert schließlich. (Er stiftet auch Georges zum Widerstand an, dort endet es jedoch böse, da seine Frau keinen Humor und Georges keine Stärke hat.) Er stößt, was Arbeitsteilung im Haushalt betrifft, bei Barbara auf taube Ohren und ist nahe dran, mit einer anderen Frau abzuhauen. Wer ihn zurückhält, ist die Tochter, die seine Not erkannt hat. Von nun an sind sie zu zweit...