23.07.2014

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke

Jedermann - Die Rockoper
von Wolfgang Böhmer , Peter Lund und Hugo von Hofmannsthal

Das kunstseidene Mädchen
von Rainer Bielfeldt , Carsten Golbeck und Irmgard Keun

High Society
von Cole Porter

Sinfonie des sonnigen Tages
von Anja Hilling

Das Gummiboot
von Georg Lichtenegger

Ab heute heißt du Sara
von Volker Ludwig

Amphitryon
von Carsten Golbeck

Die wundersame Reise des kleinen Kröterichs
von Yaakov Shabtai

Das Dschungelbuch
von Marc Schubring , Juliane Wulfgramm und Andreas Lachnit

Wolkenbilder
von Mike Kenny

Die Vielgeliebte
von Nico Dostal

Venus im Pelz
von David Ives

Die toten Tiere
von Eva Rottmann

Der Tod und die Mädchen
von Tom van Hasselt

Thrill Me
von Stephen Dolginoff

Der Teufel und die Diva
von Fred Breinersdorfer , Katja Röder und Hildegard Knef

Das tapfere Schneiderlein
von Wolfgang Mitterer und Helga Utz

Die Seiltänzerin
von Mike Kenny

Runnin' Blue
von Anouk Saleming

Planet Willi
von Birte Müller

Oben bleiben!
von Carsten Golbeck

Mira erklärt die Welt
von Martina Montelius

Lohengrin: Unterwegs mit Schwan!
von Katrin Lange

Der lange Weg des Lukas B.
von Willi Fährmann

König Artus und sein Zauberer
von Willi Fährmann

Kind aller Länder
von Irmgard Keun

Kebab Connection
von Anno Saul

Karneval
von Jordi Galceran

Ich falle
von Johanna Emanuelsson

Hans im Glück
von Katrin Lange

Gertrud goes Korea
von Ekat Cordes

Gärtner sterben stets im Herbst
von Rainer Volker Larm

Der fremde Blick oder Der Schacht
von Christian Lollike

Adieu, Herr Minister
von Jordi Galceran

Die Drei von der Stammzelle
von Tom van Hasselt

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
von Thomas Zaufke , Katrin Lange und Edith Jeske

Drei - ein Musical für zwei
von Tom van Hasselt

Dr. Ich
von Tom van Hasselt

Come Back
von Stefanie Gerhold

Clivia
von Nico Dostal

Cancun
von Jordi Galceran

Billy (brüllende Tage)
von Fabien Cloutier

Das Bekenntnis eines Masochisten
von Roman Sikora

Paradiso
von Lida Winiewicz

Hedwig and the Angry Inch
von Stephen Trask und John Cameron Mitchell

Peter Pan
von Mark Charlap und Jule Styne

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
von Uli Jäckle und Karel Svoboda


Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Hochwälder, Fritz

Der österreichische Autor Fritz Hochwälder wurde am 28. Mai 1911 in Wien geboren, wuchs in kleinbürgerlichen Verhältnissen auf und erlernte zunächst, ebenso wie sein Vater, das Tapeziererhandwerk. Er bildete sich in Abendkursen fort und begann, Stücke zu schreiben. Bereits als 19-jähriger verfasste er erste Hörspiele und Dramen. 1938 emigrierte er nach der Besetzung Österreichs in die Schweiz nach Zürich. Durch ein Arbeitsverbot durfte er seinen erlernten Beruf nicht mehr ausüben und seine "Liebhaberei", das Schreiben, wurde die Grundlage für seine berufliche Entwicklung. Das heilige Experiment, ein Drama um Kampf und Niederlage eines südamerikanischen Jesuitenstaates, wurde zum Welterfolg.

Für seine Werke erhielt er zahlreiche Auszeichnungen: 1955 den Grillparzer-Preis, 1956 den Literaturpreis der Stadt Wien und 1966 den Großen Österreichischen Staatspreis für Literatur.

Fritz Hochwälder starb am 21. Oktober 1986 in Zürich; er wurde in einem Ehrengrab der Stadt Wien beigesetzt.

 

Der öffentliche Ankläger

Schauspiel in drei Akten
1D, 7H

Fritz Hochwälder setzt sich in vielen seiner Stücke mit historischen Stoffen auseinander. Den Moralisten beschäftigt dabei immer wieder das Auseinanderklaffen von Geschichte und Gerechtigkeit.

In Der öffentliche Ankläger (UA 1948) wird diese moralische Schräglage in der Zeit des Schreckensregimes der Jakobiner im postrevolutionären Frankreich als Kriminalstück und Teufelskomödie eindrucksvoll vorgeführt. Im Zentrum des Stückes steht der fragwürdig agierende öffentliche Ankläger Fouquier-Tinville, ein "Staatsanwalt des Todes".