Aktuelle Nachrichten

DSE: "Jasper in Deadland" am Theater für Niedersachsen Hildesheim
Am 19. Januar feiert das Theater für Niedersachsen in Hildesheim die...

Wiederentdeckt: "Mörder ohne Bezahlung" von Eugène Ionesco
"Die Leute wissen davon und lassen sich trotzdem überraschen." Mörder ohne...

Premiere: "Antigone" in Berlin und Dresden
Am 13. Januar wird Antigone in der Nachdichtung von Walter Jens in einer...

UA: "Fuckfisch" am Badischen Staatstheater in Karlsruhe
Am Badischen Staatstheater, Karlsruhe, ist am 26. Januar die Uraufführung von...

UA: "Kaltes Herz" von Volker Schmidt am Theater Phönix in Linz
Am 31.01.2019 hat Kaltes Herz von Volker Schmidt Uraufführung am Theater...

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Der Tropfen

Deutsch von Horst Leonhard
2H

Für dieses Zweipersonenstück wurde der Autor Guy Foissy mit dem begehrten "Prix Courteline" ausgezeichnet.
Schon das Bühnenbild dieses Stückes ist ungewöhnlich: Es herrscht absolute Dunkelheit. Im vagen Lichtschimmer sind ab und zu die Gesichter zweier Männer zu erkennen. Wo befinden wir uns? In einem Alptraum, in einem unerklärlichen und gefährlichen Universum, in einem Gefängnis, oder ganz einfach in einem Zug, der einen Tunnel durchquert?
Guy Foissy gibt darauf keine bestimmte Antwort. Er treibt vielmehr mit der Angst und dem Entsetzen seiner in diese Umgebung und Situation verbannten Personen einen ans Zwerchfell gehenden, drolligen und bissigen Spott. (Zu sehen gab es nichts, doch war die Dunkelheit von allerbester Sorte. Münchner Abendzeitung)

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch