Aktuelle Nachrichten

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

UA: "Der Name der Rose" bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt
Im Rahmen der Domstufen-Festspiele in Erfurt ist am 9.8. die Premiere des...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

UA: "Der himmelblaue Herr" am Kasemattentheater Luxemburg
Am 6.7. ist die Uraufführung von Fanny Sorgos Stück Der himmelblaue Herr am...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Bacri, Jean-Pierre
Schon als Kind wird Jean-Pierre Bacri, geboren am 24. Mai 1951 in Castiglione (Algerien), zum Filmfan, denn sein Vater jobbt an den Wochenenden als...


Jaoui, Agnès
Agnès Jaoui wird am 19. Oktober 1964 im Pariser Vorort Antony, Hauts-de-Seine, geboren. Als Kind besucht sie mit ihren Eltern oft die Pariser Cinemathèque....


 

Und abends Gäste

(Cuisine et dépendances)
Deutsch von Walter Kreipe
2D, 3H
UA: 1991, Théâtre La Bruyère Paris
DSE: 20.05.1995, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Das Stück portraitiert die Generation zwischen dreißig und fünfzig: Jacques und Martine, die mit ihren Kindern ein halbwegs zufriedenes Leben führen, haben Freunde aus der Jugendzeit zum Essen eingeladen - Charlotte, eine erfolgreiche Journalistin, und ihren inzwischen als TV-Moderator berühmt gewordenen Mann. Georges, ein verbitterter Intellektueller und Freund des Hauses, und Martines Bruder Fred, in der Szene als Dandy und Spieler bekannt, sind Sprengstoff für den penibel geplanten Abend, dessen Zeugen wir aus der Küchenperspektive werden ...

"Voilà - eine schnelle, lebendige und witzige Komödie, ihr Ton ist neu, der Humor modern und ganz aus der Beobachtung entstanden. Eine Komödie, die uns verführt - kurz, ein Glücksfall!" So urteile "Le Figaro" 1991 nach der Aufführung des ersten gemeinsamen Stückes des Autorenpaares Agnès Jaoui und Jean-Pierre Bacri. Es wurde mehrfach mit dem Prix Molière - dem französischen Theater-Oscar - ausgezeichnet, u. a. als beste Komödie, als bestes Stück und Jaoui/Bacri als beste Autoren des Jahres.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen