21.11.2017

Aktuelle Nachrichten

"Die Orestie" am Thalia Theater in Hamburg
Am 21. Oktober feierte Aischylos' Werk Die Orestie in der Bearbeitung von...

UA: "Eine Weihnachtsgeschichte" von Philipp Löhle nach Charles Dickens
Die Geschichte ist bekannt: Der hartherzige Geldverleiher Ebenezer Scrooge...

Neu bei FBE: "Blütenzeit (Blossom Time)" von Dorothy Donnelly und Sigmund Romberg
Blütenzeit ist die amerikanische Version des Wiener Singspiels "Das...

"Alice" am Metrolpoltheater München
Herzlichen Glückwunsch zum Nichtgeburtstag und toi, toi, toi dem Münchener...

UA: "Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
Was passiert eigentlich mit der Welt, wenn ich die Augen zumache? Wie kommen...

"Wartesaal" von Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
In Lion Feuchtwangers berühmter Wartesaal-Trilogie bestehend aus den Romanen...

DER FAUST für Hannah Biedermann
Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST...

Brüder-Grimm-Preis 2017 für "NASSER #7Leben"
Der mit 10.000 Euro dotierte Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin geht in...

Neu bei FBE: "Mit deinem Bein im Mund lässt es sich viel leichter ich liebe dich Luka sagen" von Marcus Peter Tesch
Körper hängen wie geschlachtete Tiere von der Bühnendecke. Es sind die...

NEU bei Desch: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac
Antoine Chopin hat alles – eine wunderschöne Freundin, beruflichen Erfolg und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Die vier Gesellen

Ein Lustspiel in drei Akten
6D, 5H

Marianne hat Stefans Heiratsantrag vor einigen Monaten abgelehnt. Sie, die Kunststudentin, wollte ihrer Berufung folgen. Er, der Maler unverkäuflicher Bilder, hat sich inzwischen entschieden, den finanziell gesicherten Posten des Werbeleiters einer noch wenig bekannten Zigarettenfirma anzunehmen. Marianne sucht ihn geschäftlich auf.

Mit Käthe, Franziska und Lotte hat sie die Firma "Die vier Gesellen" gegründet, die Plakatentwürfe herstellt, aber bislang noch keinen Abschluss erzielen konnte. Stefan gibt den Mädchen einen großen Auftrag. Sie lösen ihn zur Zufriedenheit.

Ihr Prinzip aber, auf das sie eingeschworen sind: "Geschäftsinteresse geht vor Privatinteresse", wird völlig zerbrochen, als die Liebe in Gestalt des jugendlichen Martin und des nicht mehr ganz jungen Regierungsrates im Finanzamt, Hinze, aufkreuzt. Käthe und Lotte springen aus der Vierzahl heraus und Franziska, die wirklich Begabte des Kleeblattes, bindet sich vertraglich durch Vermittlung ihres ehemaligen Professors an einen Kunstverlag. Marianne bleibt allein zurück. Starrköpfig lehnt sie zunächst einen weiteren und letzten Heiratsantrag Stefans ab...