23.02.9637

Aktuelle Nachrichten

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...

Oliver Schmaering für Mülheimer Kinderstückepreis nominiert
In dir schläft ein Tier von Oliver Schmaering ist für den Kinderstückepreis...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Jüssen, Horst
Horst Jüssen begann seine schauspielerische Laufbahn an der Freien Volksbühne in Berlin. Nach Theaterstationen in Hamburg, München und Stuttgart holte ihn...


Hauptmann, Gerhart
1862 in Schlesien geboren zählt Gerhart Hauptmann zu den bedeutendsten Vertretern des Naturalismus. Sein umfangreiches Schaffen ausschließlich darauf zu...


 

Wanda

Eine menschliche Tragödie in zwölf Bildern
nach dem Roman von Gerhart Hauptmann
Für die Bühne eingerichtet von Horst Jüssen
4D, 11H
frei zur UA

Paul Haake, ein erfolgreicher Bildhauer, hat sich in ein Mädchen namens Wanda verliebt, die beim Zirkus als Seiltänzerin arbeitet. Er will sie aus dem Milieu herausholen und heiraten, wenn sie volljährig ist. Doch sein Plan misslingt.

Von seiner anschließenden Flucht in den Alkohol und vor dem vermeintlichen Verderben durch die Zirkusleute errettet ihn sein Freund Maack. Dieser bringt Haake dazu, mit ihm in Italien einen Neuanfang zu wagen. Doch Haake wird die Erinnerung an Wanda auch in Italien nicht los und kehrt schließlich nach Hause zurück. Dort lernt er Marie, ein Mädchen aus gutem Hause, kennen. Die Heirat steht bevor; da trifft Haake erneut auf Wanda. Haake heiratet Wanda. Sie überredet ihn, Geld in den Zirkus, dem sie nie entsagen konnte, zu investieren.

Fortan reist Haake mit dem Zirkus, wo er die niedrigsten Arbeiten verrichten muss, ohne Aussicht, das investierte Geld je zurückzubekommen. Wanda schenkt einem Sohn das Leben. Als Haake erfährt, dass nicht er, sondern der Zirkusartist Balduin der Vater ist, rastet Haake aus, erschlägt den Nebenbuhler und flieht.

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der Uraufführung vergeben werden.