24.03.2017

Aktuelle Nachrichten

"Prinzessin Nofretete" von Nico Dostal in Leipzig
Am 25. März stürzt sich die Musikalische Komödie Leipzig mit Prinzessin...

DSE: "Rose Rose Rose" am Theater der jungen Welt Leipzig
Roses Zimmer ist ein Labor. Experimente sind im vollen Gange. Wir sind in...

ÖEA: "Sofies Welt" beim Musical Frühling in Gmunden
Das erfolgreiche norwegische Autorenduo Øystein Wiik und Gisle Kverndokk...

UA: "Heimat ist kein Ort" von Olivier Garofalo am Théâtre National du Luxembourg
Olivier Garofalo hat sein Stück Heimat ist kein Ort im Auftrag des Théâtre...

Jubiläum: Der Komponist John Kander feiert 90. Geburtstag
Am 18. März feiert einer der ganz großen des Broadway, der Komponist John...

Joël László eingeladen zum Heidelberger Stückemarkt 2017
Die Auswahl steht fest: Es freut uns sehr, dass Joël László mit seinem Text...

Neu bei FBE: "Dienstags bei Kaufland" von Emmanuel Darley
Immer dienstags kümmert sich Roberta um ihren Vater. Sie verbringt den Tag...

Neu bei FBE: "Ein Mann geht durch die Wand" von Michel Legrand und Didier van Cauwelaert
Herr Dutilleul ist ein recht gräulicher, aber doch sympathischer Postbeamter....

Neu bei DESCH: "Alles was Sie wollen" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
Lucie ist 35 und bereits eine sehr erfolgreiche Autorin, doch nun hat sie...

Neu bei FBE: Jörg Menke-Peitzmeyer
Wir freuen uns sehr, Jörg Menke-Peitzmeyer neu in unserem Verlag vertreten zu...

Neu bei FBE: "Rock of Ages" von Christopher D'Arienzo
1987. Das Ende der grottigen Achtzigerjahre in Hollywood ist endlich...

Zum Wiederentdecken: "Mädi" von Robert Stolz, Alfred Grünwald und Leo Stein
Die Großstadt-Operette Mädi wurde 1923 in Berlin uraufgeführt. Komponiert von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Genée, Richard
Richard Genée, geboren am 7. Februar 1823 in Danzig, war Sohn des Opernsängers und Direktors des Danziger Stadttheaters Friedrich Genèe. Dieser verschaffte...


Strauß, Johann
Johann Strauß wurde am 25. Oktober 1825 in St. Ulrich bei Wien geboren. Sein Vater Johann Strauß sah für ihn ursprünglich eine Laufbahn als Beamten vor, doch...


Wittenbrink, Franz
Franz Wittenbrink wuchs als siebtes von dreizehn Kindern in Bayern auf. Als Knabe sang er bei den Regensburger Domspatzen, war auf dem Internat und gab erste...


 

Die Fledermaus (Wittenbrink-Fassung)

Operette in 3 Akten von Carl Haffner und Richard Genée
nach H. Meilhac und L. Halévy
Musik von Johann Strauß
Orchesterfassung von Franz Wittenbrink
3D, 7H, Chor, Ballett (optional)
Orchesterbesetzung: Vl I, Vl II, Vc, Kb, Fl, Klar in B und A, Harm, Kl, Schl
UA: 1992, Theater Basel

Gabriel von Eisenstein muss eine mehrtägige Haftstrafe antreten. Sein Freund Dr. Falke überredet ihn, als letztes Vergnügen das Fest des Prinzen Orlofsky mitzunehmen. Was Falke verschweigt: Auch von Eisensteins Frau Rosalinde, sein Stubenmädchen Adele und der Gefängnisdirektor Frank werden dort sein. Das alles gehört zu Falkes Plan, Eisenstein gründlich zu blamieren, ein Racheakt, denn Eisenstein hat ihn beim letzten Fasching sternhagelvoll und im albernen Fledermaus-Kostüm auf einer Parkbank vergessen. Falkes Plan geht auf und am Ende sieht sich die komplette Gesellschaft im Gefängnis wieder.

Johann Strauß' "Die Fledermaus" ist ein Paradestück der Goldenen Operettenära und nach wie vor die meistgespielte Operette im deutschsprachigen Raum. Die Neufassung für neun Musiker von Franz Wittenbrink ist ab sofort verfügbar. Sie ist flexibel anwendbar und entwickelt ein Klangbild von morbider Schönheit. Durch die Instrumentierung ohne Blechbläser, in etwa im Stil der Straußwalzerbearbeitungen von Arnold Schönberg und Alban Berg gehalten, ist sie sowohl für eine Aufführung mit reduziertem Ensemble von neun Musikern und mindestens zehn Sängern als auch in kompletter Soli- und Chorbesetzung wie im Original geeignet.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen