23.01.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Kuno kann alles" von Henry Mason
Kuno ist ein Draufgänger, ein Energiebündel und Alleskönner: hundert Kugeln...

Premiere: "Schöne neue Welt" am Altonaer Theater
Robert Koalls Bühnenfassung von Schöne neue Welt nach dem Roman von Aldous...

DSE: "Das Mädchen von weither" von Emma Broström an der Neuen Bühne Senftenberg
Am 19. Januar bringt die Neue Bühne Senftenberg Emma Broströms Stück Das...

Zum Wiederentdecken: "Bach. Das Leben eines Musikers." von Thomas Sutter
Bach. Das Leben eines Musikers. ist eine szenische Biographie und ein...

Premiere: "Mädchen wie die" am Jungen Schauspiel Hannover
Evan Placeys vielfach ausgezeichnetes Coming-of-Age-Stück Mädchen wie die...

Neu bei FBE: "Frau Luna" von Paul Lincke in der Fassung der Bar jeder Vernunft, Berlin
Einmal Mond und zurück, bitte! Nach Im weißen Rössl präsentiert die "Bar...

Neu bei FBE: "Der Vogel Anderswo" von Stephan Wolf-Schönburg
In Damaskus lebt der kleine Nunu. Sein bester Freund ist ein kleiner Vogel....

Premiere: "Hier kommt keiner durch!" an den Wuppertaler Bühnen
In der Regie von Markus Höller zeigen die Wuppertaler Bühnen ab dem 27....

Aktuelles: "Alles Schwindel" von Mischa Spoliansky und Marcellus Schiffer am Maxim Gorki Theater, Berlin
Am 17.12.2017 hatte Alles Schwindel von Mischa Spoliansky und Marcellus...

Aktuelles: "Die Regeln des Sommers" in der Regie von Hannah Biedermann am Jungen Nationaltheater Mannheim
Am 10. Dezember brachte die FAUST-Preisträgerin Hannah Biedermann ihre...

Aktuelles: "Alice" von Tom Waits und Robert Wilson am Metropoltheater München
Am 23.11.2017 hatte Alice von Tom Waits und Robert Wilson am Metropoltheater...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Plangg, Volker M.

Volker M. Plangg wurde 1953 in Bludenz/Vorarlberg (Österreich) geboren, wo er seine gesamte Kindheit und Schulzeit verbrachte. Nach dem Studium an den Musikhochschulen in Salzburg, Graz und Freiburg/Breisgau (Chorleitung, Dirigieren, Klavier und Komposition) war er von 1980 - 1983 als Kapellmeister und Solorepetitor am Stadttheater Lüneburg und von 1983 - 1986 in gleicher Position am Pfalztheater Kaiserslautern engagiert.

Dirigiergastspiele führten ihn in dieser Zeit u.a. zu den Eutiner Sommerspielen, ans Deutsche Theater München und an die Alte Oper Frankfurt. Von 1987 - 1989 war Plangg Musikalischer Leiter der Nürnberger "Pocket Opera" und Gastprofessor an der Berliner Hochschule der Künste als Musikalischer Leiter der Musical-Klasse. Zudem begann eine intensive Gastspieltätigkeit als Dirigent von Musicals und Operetten (Hamburg, Kassel, Innsbruck, Berlin u.a.). Seit 1995 ist er Chefdirigent der Staatsoperette Dresden.

Neben den vielseitigen Dirigierverpflichtungen entstanden eine Fülle von Kompositionen: U.a. die Opernmusicals "Rasputin" (1990) und "Nostradamus" (1992), die Operette Das Phantom der Operette oder Wer hat die Diva erwürgt? (1995), die Schauspielmusik "Die verzauberten Brüder" (1980), Orchesterwerke, Kammermusik sowie Klavier- und Orgelwerke.

 

Das Phantom der Operette oder Wer hat die Diva erwürgt?

Eine der letzten Operetten des Jahrtausends
Buch und Gesangstexte von Alexander Waechter
Musik von Karl Millöcker, Adolf Müller, Jacques Offenbach, Johann Strauß, Arthur Sullivan, Franz von Suppé, Carl Zeller
Musikalische Bearbeitung von Volker M. Plangg
5D, 3H
Orchesterbesetzung: Fl I, II, Ob I, II, Klar I, II, Fg I, II, Hr I, II, III, IV, Trp I, II, Pos I, II, III, Pk, Schl I, II, Hrf, Vl I, II, Va, Vc, Kb
UA: 06.05.1995, Tiroler Landestheater Innsbruck

Die Musik ist ein freches Pasticcio der Operettengeschichte, die Story eine Backstage-Groteske in der Nachfolge von Mozarts "Schauspieldirektor". Tenor Otti Pavaringo, Soubrette Kyrsten Schreyvogel, Kommissarin Marika Schimanko und noch zahlreiche andere schräge Figuren gehen der Frage nach: "Wer hat die Diva erwürgt?"