21.02.2018

Aktuelle Nachrichten

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Böhmer, Wolfgang
Wolfgang Böhmer wurde 1959 in Westfalen geboren und studierte Literatur und Musik in Wuppertal. Nachdem er als Komponist und Akteur im politischen...


Lund, Peter
Der vielseitige Künstler Peter Lund wurde 1965 in Flensburg geboren. Parallel zu seinem Architekturstudium in Berlin widmete er sich mit gleicher...


 

Das Wunder von Neukölln

Eine Sozialkomödie mit Musik
Musik von Wolfgang Böhmer
Text von Peter Lund
6D, 4H
Orchesterbesetzung: Picc/Fl, Klar/B.Kl/A.Sax, Tr, pno, Kb, dr/xyl/vibr
UA: 04.12.1998, Neuköllner Oper Berlin

Mit Das Wunder von Neukölln schufen Peter Lund und Wolfgang Böhmer ein echtes Berliner Musical, das schnell zum Kultstück avancierte. Auf der Bühne herrscht die Berliner Schnauze und Schlager-, Rock- und Gospelsongs mit Ohrwurmgarantie sorgen für den richtigen Schwung. Herausgekommen ist eine "Sozialkomödie mit Musik", die die sozialen Probleme Neuköllns ernst nimmt und gleichzeitig ein modernes Märchen erzählt. Janine Majowski kann sich glücklich schätzen. Denn sie hat immerhin einen Job als Kassiererin. Von dem dürftigen Gehalt muss sie zwar noch ihren arbeitslosen Freund durchfüttern, aber irgendwie geht es. Bis sie schwanger wird und auch noch beschließt, das Kind zu behalten. So wird aus ihr eine arbeitslose, allein erziehende Mutter eines behinderten Kindes.

Der erfahrene Medienmensch Johannes spürt das ungeheure Potential, dass in dieser rührenden Lebensgeschichte schlummert. Aus bösen Zeiten und traurigen Schicksalen lässt sich viel Geld machen. Doch jeder Medien-Hype flaut einmal ab und muss mit immer neuen Geschichten – wahr oder nicht – am Leben gehalten werden...

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen