20.02.2018

Aktuelle Nachrichten

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Achmed mit dem Klecks

Musik von Max Roth
2D, 14H
Orchesterbesetzung: Fl, Kl, Trp, Pos, Schl, Git, B

Rochus II, König von Liechtenthal, und Wilhelmina, seine Königin, haben Sorgen mit ihrem zwölfjährigen Sohn Achmed – er ist schweigsam, schwächlich, ungezogen. Glauben die Eltern zumindest. Eigentlich will Achmed nur ernst genommen werden, er hat es satt, wie ein kleines Kind behandelt zu werden.

Parallel dazu wird die Geschichte von Jantje Aalsopp erzählt, dem Sohn des königlichen Gärtners. Jantje ist groß und kräftig und mit seinen 15 Jahren schon ganz schön selbständig. Er hat allerdings ganz andere Sorgen – seinem Großvater Jakob Djumm, einem begnadeten Geschichtenerzähler, wurde die Lizenz entzogen, und nun betrinkt er sich jeden Tag, aus Trotz und aus Kummer.

Der Prinz überrascht Jantje eines Nachts im königlichen Schloss und findet in dessen Hosentasche einen Kirschkern – ein Glücksstein, wie Jantje behauptet. Die beiden beschließen ein Tauschgeschäft, Kirschkern gegen ein goldenes Steckenpferd. Das kann natürlich nicht gutgehen, aber Prinz Achmed hat seinen ersten Freund gefunden. Und vielleicht hilft ihm das sogar, sich endlich gegen die elterliche Vormundschaft zu behaupten.