21.11.2018

Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Rheinische Rebellen" am Schauspiel Köln
Am 23. November feiert das Schauspiel Köln die Premiere von Rheinische...

UA: "Nicobobinus oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen" am Theater der Jungen Welt, Leipzig
Am 17.11.2018 kommt Katrin Langes Stück Nicobobinus nach dem Roman von Terry...

"Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Deutschen Schauspielhaus Hamburg
Falk Richter inszeniert David Bowies und Enda Walshs Musical Lazarus am...

DSE: "Ein Amerikaner in Paris" am Landestheater Linz
Am 25. November findet am Landestheater Linz die Deutschsprachige...

Neu bei DESCH: "Zwei Lügen, eine Wahrheit" von Sébastien Blanc und Nicolas Poiret
Am Abend des 27. Hochzeitstages macht Philippe den großen Fehler, seiner Frau...

Neu bei FBE: "Siri und die Eismeerpriaten" von Frida Nilsson
"Weißhaupt hat meine Schwester geraubt! Wir müssen sie zurückholen!" Aber...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...

UA: "Scham" am Theater Oberhausen
Am 30.11. wird Scham von Claudia Tondl am Theater Oberhausen uraufgeführt....

UA: "Die Verschwörerin" am Theater Basel
Joël Lászlós neues Stück Die Verschwörerin kommt am 2. November am Theater...

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Achmed mit dem Klecks

Musik von Max Roth
2D, 14H
Orchesterbesetzung: Fl, Kl, Trp, Pos, Schl, Git, B

Rochus II, König von Liechtenthal, und Wilhelmina, seine Königin, haben Sorgen mit ihrem zwölfjährigen Sohn Achmed – er ist schweigsam, schwächlich, ungezogen. Glauben die Eltern zumindest. Eigentlich will Achmed nur ernst genommen werden, er hat es satt, wie ein kleines Kind behandelt zu werden.

Parallel dazu wird die Geschichte von Jantje Aalsopp erzählt, dem Sohn des königlichen Gärtners. Jantje ist groß und kräftig und mit seinen 15 Jahren schon ganz schön selbständig. Er hat allerdings ganz andere Sorgen – seinem Großvater Jakob Djumm, einem begnadeten Geschichtenerzähler, wurde die Lizenz entzogen, und nun betrinkt er sich jeden Tag, aus Trotz und aus Kummer.

Der Prinz überrascht Jantje eines Nachts im königlichen Schloss und findet in dessen Hosentasche einen Kirschkern – ein Glücksstein, wie Jantje behauptet. Die beiden beschließen ein Tauschgeschäft, Kirschkern gegen ein goldenes Steckenpferd. Das kann natürlich nicht gutgehen, aber Prinz Achmed hat seinen ersten Freund gefunden. Und vielleicht hilft ihm das sogar, sich endlich gegen die elterliche Vormundschaft zu behaupten.