16.08.5994

Aktuelle Nachrichten

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018: Nominierung für Fabrice Melquiot
Fabrice Melquiot ist mit seinem Stück Die Zertrennlichen (übersetzt von...

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Kirsten BoieBoie, Kirsten
Foto: Stefan Malzkorn 

Kirsten Boie, 1950 in Hamburg geboren, ist eine der renommiertesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Sie promovierte in Literaturwissenschaft und arbeitete anschließend als Lehrerin. 1985 schrieb sie mit "Paule ist ein Glücksgriff" ihr Debüt, was sofort ein großer Erfolg wurde. Inzwischen sind von Kirsten Boie rund 100 Bücher erschienen, vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Zahlreiche Titel wurden als Animationsfilme, Bühnenstücke, Hörspiele und -bücher bearbeitet (u. a."Wir Kinder aus dem Möwenweg", "Nicht Chicago. Nicht hier.", "Der kleine Ritter Trenk"). 2007 wurde Kirsten Boie mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet, 2008 mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Bestimmt wird alles gut erschien im Januar 2016 bei Klett Kinderbuch.

 

Bestimmt wird alles gut

Kinderbuch von Kirsten Boie
Mit Illustrationen von Jan Birck
Übersetzung ins Arabische: Mahmoud Hassanein

UA: 10.09.2016, Junges Theater Bonn

Früher haben Rahaf (10) und Hassan (9) in der syrischen Stadt Homs gewohnt und es schön gehabt. Sie haben mit ihren Großeltern, Cousinen und Cousins, Tanten und Onkeln in einem großen Haus gewohnt und vieles miteinander geteilt. Aber dann kamen immer öfter die Flugzeuge mit den Bomben und sie mussten immerzu Angst haben. Mit Angst lässt es sich nicht auf Dauer leben und die Eltern beschlossen wegzugehen. In ein anderes Land. Ein friedliches Land. Rahaf und Hassan fanden die Idee gut. Aber dass man dafür Abschied nehmen muss, fanden sie nicht gut.

Wie sie über Ägypten in einem viel zu kleinen Schiff nach Italien gereist sind und nicht nur Rahafs Puppe Lulla, sondern auch Gepäck, Geld und Zuversicht verloren haben, wie sie frierend und durstig und mit winzigen Happen im Bauch die nächste Etappe nach Deutschland genommen haben – das alles hat sich Kirsten Boie von Rahaf und Hassan erzählen lassen und erzählt es uns weiter. Auch von einer schimpfenden Frau im Zug und einem freundlichen Schaffner, von neuen Begegnungen und ersten Freunden. Von vielen Tränen und einer starken Rahaf, die auch am liebsten weinen würde, aber es nicht tut, weil es nichts hilft. Und man hofft mit Rahaf und ihrem Bruder, der wieder nach Hause will, das alles gut wird.

Das berührende Buch ist zweisprachig und mit einem kleinen Sprachführer im Anhang erschienen. Wie kann man sich annähern, wenn alles und jeder fremd scheint? Was heißt es, auf der Flucht zu sein und was heißt es, anzukommen? Kirsten Boie erzählt diese Fluchtgeschichte auf gleichsam reduzierte wie bewegende Weise. Je knapper sie beschreibt, umso stärker treffen die Worte. Ein gedankenvolles Kinderbuch über ein schweres und brisantes Thema und gleichzeitig ein wunderbarer Anfang, ins Gespräch zu kommen.

Hinweis: Es ist jeder Bühne möglich, in Rücksprache mit dem Verlag eine eigene Adaption dieses Kinderbuchs zu erstellen. Das Buch ist beim Klett Kinderbuch Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.


Nachrichten zu diesem Stück anzeigen