22.02.2018

Aktuelle Nachrichten

Oliver Schmaering für Mülheimer Kinderstückepreis nominiert
In dir schläft ein Tier von Oliver Schmaering ist für den Kinderstückepreis...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Der Dreizehnte im Schloss

Ein Spiel
2D, 11H, Nebendarsteller

Schalu ist ein Gauner, der mit Verleumdung und Betrug zum Günstling des Königs von Frankreich avancierte. Den Grafen Körblank, der ihm auf die Schliche gekommen ist, nimmt er gefangen. Seiner Karriere steht nur ein junger Flötenspieler, Tedeschin, im Wege, weil dieser mit Musik das Herz der Prinzessin zu verzaubern scheint. Schalu rät dem König, diesen Tedeschin mit der Beschaffung des Zauberpferdes von Merlin zu beauftragen.

Entgegen allen Erwartungen besteht Tedeschin alle Prüfungen, bringt das Pferd herbei und bekommt die Prinzessin zur Frau. Die üblen Machenschaften Schalus werden nun auch vom König allmählich durchschaut. Das Zauberpferd entführt Schalu in die Gewalt Merlins. Der König hat nun zwar kein Zauberpferd, doch dafür einen zuverlässigen Schwiegersohn und einen rehabilitierten Grafen namens Körblank.