21.05.2018

Anschrift

Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG
Verlag für Bühne Film und Funk

FBE / agentur
Felix Bloch Erben - Agentur und Management

Theater-Verlag Desch GmbH

Hardenbergstraße 6
10623 Berlin

Tel.: +49 / (0)30 / 313 90 28
Fax.: +49 / (0)30 / 312 93 34

WWW FBE: www.felix-bloch-erben.de
WWW Agentur: www.fbe-agentur.de
WWW Desch: www.theater-verlag-desch.de

E-Mail: info@felix-bloch-erben.de

Kontakte / Ansprechpartner
Impressum

Bürozeiten:
Mo. - Fr.: 09.00 - 17.00 Uhr

Mitarbeiter
Einsendung von Manuskripten
Verlagsgeschichte
Impressum
 

Nesbø, Jo
Jo Nesbø, 1960 geboren, wollte eigentlich Profi-Fußballer werden, bis ihm beide Kreuzbänder rissen. "Der Gedanke, das Schreiben zum Beruf zu machen, lag...


Joachim, Morten
Morten Joachim wurde 1974 geboren und ist Autor, Regisseur und Komponist. Doktor Proktors Pupspulver von Jo Nesbø in der Fassung von Morten Joachim...


 

Doktor Proktors Pupspulver

(Doktor Proktors prompepulver)
Bühnenstück von Morten Joachim
nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Jo Nesbø
Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel
1D, 5H, Mehrfachbesetzung
UA: 19.09.2013, Riksteatret Oslo
frei zur DSE

Morten Joachim hat 2013 für das Riksteatret und Nationaltheatret Oslo eine witzige, schnelle Bühnenfassung von Jo Nesbøs Kinderbuch Doktor Proktors Pupspulver geschrieben - ein kleiner Krimi für junges Publikum: Doktor Proktor, ziemlich schräg und ziemlich genial, erfindet ein Pupspulver. Das erheitert nicht nur die halbe Nachbarschaft von Lise und ihrem neuen Freund Bulle, die dem Professor beim Experimentieren und als mutige Testpersonen zur Seite stehen. Der Geniestreich, den man sogar der NASA als Raketenstarthilfe verkaufen könnte, bringt Neider auf den Plan … eine explosive Kombination!

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der deutschsprachigen Erstaufführung vergeben werden.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen

Der Titel liegt auch als Buch vor, welches Bühnen nach Rücksprache selbst dramatisieren können:

Doktor Proktors Pupspulver
Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel