19.10.2018

Aktuelle Nachrichten

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...

"Großes Kino" und "Pointenfeuerwerk" - UA von Axel Ranischs "Nackt über Berlin"
Die Uraufführung von Axel Ranischs Roman Nackt über Berlin war am 16....

Neu bei FBE: "Serverland" von Josefine Rieks
Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher...

DSE: "Alles was Sie wollen" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière am Deutschen Theater in Göttingen
Am 11. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Alles was Sie...

DSE: "Präsidenten-Suite" am Renaissance-Theater Berlin
Am 7. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von John T. Binkleys...

UA: "Wer ist Walter" von Ariane Koch am Theater Bonn
Am 5. Oktober wird Ariane Kochs Stück Wer ist Walter am Theater Bonn in der...

Ehrung für Volker Ludwig und Birger Heymann in Südkorea
In Seoul gab es für Volker Ludwig und Birger Heymann vor kurzem eine...

Neu bei DESCH: "Ramses II." von Sébastien Thiéry
Elisabeth und Jean erwarten den Besuch ihrer Tochter Benedicte und ihres...

Neu bei FBE: "Jasper in Deadland" von Ryan Scott Oliver und Hunter Foster
Der 16-jährige Jasper liebt Agnes. Aber nach der entscheidenden ersten...

Premiere: "Frau Luna" am Stadttheater Ingolstadt
Am Stadttheater Ingolstadt ist am 20. Oktober die Premiere von Paul Linckes...

Premiere: "Kiss Me, Kate" an der Oper Graz
Am 20. Oktober hat Kiss Me, Kate von Cole Porter, Samuel Spewack und Bella...

Premiere: "Hunger. Peer Gynt" nach Knut Hamsun und Henrik Ibsen am Deutschen Theater Berlin
Knut Hamsun ist einer der interessantesten, aber auch umstrittensten...

Rückblick: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek uraufgeführt
Am 19. September war die Uraufführung von Effi von Oliver Schmaering und Kay...

Rückblick: "Ein Stein fing Feuer" am Staatstheater Nürnberg
"Wie das Staatstheater Nürnberg unter neuer Leitung begeistert" (BR): Mit...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Olsson, Lotta
Lotta Olsson wurde 1973 in Helsingborg geboren, wo sie auch aufgewachsen ist. Später ist sie nach Stockholm gezogen. 1994 erschien dort ihre erste, sehr...


Nilsson Thore, Maria
Maria Nilsson Thore wuchs in Schweden auf und zog im Jahr 2001 nach London, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt. Sie...


 

Ein einzigartiger Freund und das ganz, ganz große Glück

(Konstiga Djur)
Ein Kinderbuch von Lotta Olsson und Maria Nilsson Thore
aus dem Schwedischen von Maike Dörries
Für Kinder ab vier Jahren


"Du siehst ganz schön komisch aus", sagen die Tiere zum großen Ameisenbär. Der Ameisenbär ist beunruhigt, komisch ist nicht gerade ein Kompliment. Oder doch? Freundin Haselmaus muntert den Ameisenbär auf: „Freu dich doch, du bist was ganz besonderes.“ Und dann hat er einen genialen Einfall: Bei einem Wettbewerb will er herausfinden, ob es noch andere komische Tiere gibt. "Bist du komisch? Dann melde dich!" malt er auf ein Plakat – und tatsächlich, dem großen Ameisenbären und der kleinen Haselmaus flattern unzählige Briefe aus aller Welt ins Haus. Der Igel, das Meerschweinchen, der Pangolin oder das Schnabeltier, sie alle sind komisch – und einzigartig. Der Ameisenbär beginnt zu verstehen, dass es darauf ankommt, was man für normal hält.

Mit Ein einzigartiger Freund und das ganz, ganz große Glück weist Lotta Olsson einen Weg zum konstruktiven Vergleich. Aus einer neuen Perspektive sehen Besonderheiten nicht mehr komisch aus, sondern interessant! Das von Maria Nilsson Thore illustrierte Kinderbuch ist für den renommierten schwedischen August-Preis nominiert.

Hinweis: Es ist jeder Bühne möglich, in Rücksprache mit dem Verlag eine eigene Adaption dieses Kinderbuchs zu erstellen. Das Buch ist beim Arena Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.