Aktuelle Nachrichten

DSE: "Jasper in Deadland" am Theater für Niedersachsen Hildesheim
Am 19. Januar feiert das Theater für Niedersachsen in Hildesheim die...

Wiederentdeckt: "Mörder ohne Bezahlung" von Eugène Ionesco
"Die Leute wissen davon und lassen sich trotzdem überraschen." Mörder ohne...

Premiere: "Antigone" in Berlin und Dresden
Am 13. Januar wird Antigone in der Nachdichtung von Walter Jens in einer...

UA: "Fuckfisch" am Badischen Staatstheater in Karlsruhe
Am Badischen Staatstheater, Karlsruhe, ist am 26. Januar die Uraufführung von...

UA: "Kaltes Herz" von Volker Schmidt am Theater Phönix in Linz
Am 31.01.2019 hat Kaltes Herz von Volker Schmidt Uraufführung am Theater...

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Lorey, Jakob

Jakob Lorey wurde 1910 in Kairo, Ägypten, geboren, verbrachte die Schulzeit in München, Villach, Ludwigshafen und Darmstadt. Bis 1935 studierte er in Venedig Klavier und Komposition, besuchte anschließend das Tonfilmseminar der Reimannschule in Berlin und arbeitete als Regieassistent bei Dr. Wolff von Gordon (Theater) und C. Junghans (Film). 1937 begann Lorey für die Karikaturisten Horst v. Möllendorff und L. v. Malachowski als Gagschreiber zu arbeiten, war jahrelang bei Fischerkösens Zeichenfilm tätig und schrieb verschiedene Kinderhörspiele. 1950 schrieb er sein erstes Kinderbuch "Lieber kleiner Fischdampfer", das im selben Jahr bei Ellermann Hamburg verlegt wurde. Im gleichen Verlag erschien seine Übersetzung des "Pinocchio" aus dem Italienischen. 1955 wurde sein erstes Kindertheaterstück Der kleine Kolumbus am Badischen Staatstheater Karlsruhe uraufgeführt. In den Folgejahren entstanden u.a. Salzburger Glockenspiel und Professor Nikolaus. Jakob Lorey starb am 31. Oktober 2000 in Hamburg.

 

Professor Nikolaus

Weihnachtsmärchen in einem Vorspiel und in vier Bildern
3D, 5H, 3 Kinder, Nebendarsteller